Wasserversorgung: Nitrat im Wasser: Politik sucht Lösungen

Wasserversorgung : Nitrat im Wasser: Politik sucht Lösungen

Die Belastung des Trinkwassers mit zu viel Nitrat im Bereich der Oberen Kyll und die Suche nach Lösungsmöglichkeiten stehen im Mittelpunkt der nächsten Sitzung des Werksausschusses der Verbandsgemeinde Gerolstein im Sitzungssaal des Feuerwehrhauses in Jünkerath am heutigen Donnerstag, 26. September, ab 18 Uhr.

Die Sitzung ist öffentlich, anschließend folgt ein nichtöffentlicher Teil.  Beraten werden neue Wege einer Zusammenarbeit zwischen dem Wasserversorger und der Landwirtschaft, die für die zu hohen Nitratwerte im Wasser verantwortlich gemacht wird. Mit dabei sind auch Vertreter der Wasserschutzberatung Rheinland-Pfalz, die Tipps geben. Vertreter des Büros Wasser und Boden aus Boppard informieren zu den Wasservorkommen und den  Wasserschutzgebieten in und um Birgel. Beraten wird zudem, ob und wie der betroffene Bereich der Oberen Kyll anderweitig mit reinem Trinkwasser versorgt werden kann – entweder innerhalb der Oberen Kyll oder komplett extern. Beide Alternativen sollen gegenübergestellt werden. Da das alles Geld kostet und bereits erste Baumaßnahmen zur Verbesserung der Wasserversorgung auf den Weg gebracht wurden, soll ein Nachtrag zum Wirtschaftsplan 2019 für den Betriebszweig Wasserversorgung beschlossen werden. Weiterhin geht es um die Neuanschaffung eines Dienstfahrzeuges, die Erneuerung der Gebläsestation in der Kläranlage Gerolstein-Lissingen, die Erneuerung der Abwasserpumpstation Berndorf sowie Informationen.

Mehr von Volksfreund