Noch mehr Eigenleistung

Noch mehr Eigenleistung

ROCKESKYLL. (git) Der Traum ist nicht aus: Auch ohne die geplanten Landeszuschüsse soll in Rockeskyll ein neues Sportheim gebaut werden. Gelingen soll das nach Willen des Sportvereins durch noch mehr Eigenleistung.

Die Baupläne für das 115 000 Euro teure Objekt liegen seit der Planung für das Dorferneuerungskonzept vor. Die anfängliche Euphorie in der Planungsphase wurde gebremst, als die Kreisverwaltung laut Ortsbürgermeister Peter Bartlick "klipp und klar gesagt hat, dass mit öffentlichen Fördermitteln für das Sportlerheim nicht zu rechnen ist" (der TV berichtete). Daher beschloss der Ortsgemeinderat in seiner jüngsten Sitzung, den Antrag auf Bezuschussung des Projekts zurückzunehmen. Ansonsten hätte es möglicherweise - trotz nur geringer Förderchancen - jahrelang in der Warteschleife gehangen. "Das wollten wir verhindern. Nun gehen wir das Projekt eben in Eigenleistung an", erklärt Erich Schüssler, Vorsitzender des Sportvereins. Die Gemeinde unterstützt nach Aussage von Ortsbürgermeister Bartlick den Sportverein "mit den vereinbarten 50 000 Euro". Und er fügt hinzu: "Der Zuschussantrag an die Verbandsgemeinde in Höhe von 8000 Euro ist bereits gestellt." Bevor die Gelder fließen, ist der Sportverein nun aufgefordert, ein Konzept für den Bau des Sportheims vorzulegen. Gleichzeitig soll nun rasch der Bauantrag gestellt werden, damit die Arbeiten bald beginnen können. Für die Mitglieder des Sportvereins steht fest: "Wir werden die Ärmel hochkrempeln, und bis zum 25-jährigen Bestehen des Sportvereins im Herbst 2005 steht unser Sportheim", prognostiziert Schüssler. Seine Zuversicht scheint nicht unbegründet. Er sagt: "Wir haben genügend Leute aus den unterschiedlichsten Berufen, die uns ihre Hilfe zugesichert haben." Sein Vorstandskollege Herbert Clemens bestätigt dies und führt weiter aus: "Die Idee für ein eigenes Sportheim ist nicht nur darin begründet, dass endlich Duschen und Umkleidekabinen vorhanden sind, sondern sie ist vielmehr Innovation für die Zukunft unserer Jugend."