Nun hat auch Strohn wieder einen Ortsbürgermeister

Nun hat auch Strohn wieder einen Ortsbürgermeister

Die bürgermeisterlose Zeit in Strohn ist beendet: Helmut Schäfer ist in sein neues Amt eingeführt worden. Er hatte sich bei der Wahl Anfang November gegen seinen Mitbewerber Axel Römer durchgesetzt.

Strohn/Daun. Wer die letzte Einführung eines neuen Ortsbürgermeisters von Strohn live miterlebt hat, muss schon ein paar Jahre auf dem Buckel haben. Vor 35 Jahren hatte Alois Pohlen das Amt angetreten. Angesichts dieser Zeitspanne ist es nicht verwunderlich, dass die Liste der Ortsbürgermeister nach dem Krieg sehr überschaubar ist: "Ich bin erst der dritte", sagt Helmut Schäfer, der nun die Nachfolge von Pohlen angetreten hat.
Die Bürger von Strohn hatten sich bei der Ortsbürgermeisterwahl Anfang November mehrheitlich für den 56 Jahre alten Polizeibeamten entschieden. 80,78 Prozent der 432 wahlberechtigten Strohner hatten ihre Stimmen abgegeben, 183 votierten für Schäfer, 152 für Axel Römer. Im ersten Anlauf bei der Kommunalwahl am 25. Mai hatte es für Schäfer noch nicht gereicht, obwohl er damals ohne Gegenkandidaten angetreten war. Zwei Stimmen fehlten ihm zur Wahl als neuer Ortsbürgermeister. Damit sind alle 109 Ortsbürgermeisterposten im Kreis Vulkaneifel besetzt. sts