Nun wird der richtige Geburtstag gefeiert

Nun wird der richtige Geburtstag gefeiert

Recherchen haben ergeben: Die Bongarder Wehr ist älter als zunächst angenommen. Sie besteht seit 1892.

Bongard 2001 feierte die Freiwillige Feuerwehr Bongard 75-jähriges Bestehen. Was man damals noch nicht wusste: Die Feuerwehr ist schon viel älter. Erst die Recherchen zur Dorfchronik brachten es an den Tag. Denn schon 1892 veranlasste der damalige Kelberger Bürgermeister Schmitz eine "Nachweisung über das Immobilar und Vermögen" der Gemeinden der Bürgermeisterei von Kelberg. Darin seien Bongard zwei Feuerspritzen, 36 Feuereimer, ein Spritzenhaus, zwei Leitern, sieben Haken und eine Wasserleitung zugeordnet worden, heißt es in der Chronik der Feuerwehr. Ohne diese Erkenntnis, hatte man sich auf die Anfänge der Feuerwehr um 1925/26 verlassen, da zu dem Zeitpunkt Augenzeugenberichten zufolge ein Großbrand in Gelenberg drei Bauernhäuser vernichtet haben soll, bei dem unter anderem die Feuerwehr Bongard mit Pferdegespannen ausgerückt sei.
Als Verein bildete sich die Wehr allerdings erst am 3. August 1987. Damals mit 23 Mitgliedern, heute sind es 28, darunter zwei Frauen. "Und seit rund zwölf Jahren haben wir eine Jugendfeuerwehr mir 13 Jugendlichen", sagt Wehrführer Peter Burggraf. Deshalb mache man sich in Bongard auch vorerst keine Nachwuchssorgen.
"Im Oktober werden wir noch zusätzlich eine Bambini-Feuerwehr gründen für Kinder von sechs bis neun Jahren", freut sich Burggraf, "die zweite in der Verbandsgemeinde Kelberg."
Da Gelenberg keine eigene Feuerwehr hat, ist Bongard auch heute noch für den Nachbarort zuständig. Wehrführer Burggraf lebt selbst in Gelenberg und ist seit diesem Jahr im Amt.
Mehr als 18 Jahre stand sein Vorgänger Günter Kerpen an der Spitze der Wehr.
Aufgrund der neuen historischen Erkenntnisse wird am Wochenende das 125-jährige Bestehen gefeiert, in Verbindung mit dem Feuerwehrtag der Verbandsgemeinde Kelberg. Aber nicht nur das Jubiläum steht im Mittelpunkt. "Wir werden auch unseren neuen Aufenthalts- und Schulungsraum einweihen, der überwiegend in Eigenleistung hergerichtet wurde", sagt Burggraf.
Extra: DAS PROGRAMM


Samstag, 16. September: 19 Uhr Eintreffen der Gastwehren und -vereine am Feuerwehrgerätehaus. 20 Uhr Begrüßung durch Wehrführer Peter Burggraf, anschließend Party. Sonntag, 17. September: Feuerwehrtag der Verbandsgemeinde Kelberg, 10.30 Uhr Messe, anschließend Frühschoppen am Feuerwehrgerätehaus mit Begleitung des Tambour- und Fanfarenzugs der Feuerwehr Kelberg, Ausstellung von Ausrüstung. 14 Uhr Ernennungen, Ehrungen und Verabschiedungen. 16 Uhr Schauübung.

Mehr von Volksfreund