1. Region
  2. Vulkaneifel

Obst- und Gemüseverkauf beim Frischemarkt in Hillesheim geht trotz Anbieterwechsel donnerstags weiter

Obst- und Gemüseverkauf beim Frischemarkt in Hillesheim geht trotz Anbieterwechsel donnerstags weiter

Mit Bedauern haben die Kunden unlängst erfahren, dass der Obst-und Gemüsestand in Hillesheim am 25. Juni letztmalig seine Waren anbietet. Stadtbürgermeister Matthias Stein versichert aber, dass der Verkauf ohne Unterbrechung mit einem anderen Anbieter weitergeht.

Hillesheim. Heute bietet der Stand am wöchentlichen Frischemarkt zum letzten Mal sein Obst und Gemüse an. Die Kunden haben die Nachricht mit Bedauern aufgenommen. Und auch Marktfrau Ingrid Wild ist betroffen. "Ich kam gern hierher", versichert sie, "aber aus persönlichen Gründen muss ich leider meine Selbstständigkeit aufgeben."
Der seit vier Jahren an jedem Donnerstag stattfindende Frischemarkt auf dem Graf-Mirbach-Platz brachte auch für die Stadt eine Belebung. "Ohne uns wird der Markt nicht gehalten, wir sind sehr oft hier und können gleich mehreres in Hillesheim erledigen", sagen Gerti und Robert Harings aus Lissendorf. Das Angebot reicht von Brot-und Backwaren, Käse und Eiern, Blumen und Pflanzen, frischem Fisch, Fleisch- und Wurstwaren bis zum Obst und Gemüse. "Es ist ja nicht so, dass wir nur etwas verkaufen, sondern auch eine Beziehung aufbauten", erzählen die scheidende Händlerin und ihre ständige Gehilfin Elke Fischer.
Es würde etwas fehlen, wenn einer der Stände nicht mehr vorhanden wäre, darüber sind sich die Kunden einig. Sie kommen aus zahlreichen Nachbardörfern und aus der Stadt selbst. Doch Stadtbürgermeister Matthias Stein hat für die Kunden auch eine gute Nachricht parat: "Der Verkauf geht ohne Unterbrechung weiter", versichert er. "Der Frischemarkt wird in gewohnter Form beibehalten und die Produktpalette noch verbessert", berichtet er. Ab 2. Juli bietet der neue Obst-und Gemüsestand seine Waren an und freut sich auf gewohnt regen Zuspruch. fs