Öffentliche Toiletten in Hillesheim nach erneutem Vandalismus geschlossen.

Vandalismus : Schon wieder: Öffentliche Toilette in Hillesheim mutwillig beschädigt

Bislang unbekannte Täter haben vermutlich in der Nacht von Montag auf Dienstag, dem 19. März in der öffentlichen Toilettenanlage an der Viehmarkthalle randaliert. Dabei wurden Wände und Böden beschmiert, Toilettenschüsseln mit Gegenständen verstopft und in den Urinalen und Waschbecken Bierflaschen zerschlagen.

„Den Schaden beziffern wir auf rund 1000 Euro“, sagt Hillesheims Stadtbürgermeister Matthias Stein. „Bis zum Abschluss der Reparaturarbeiten bleiben die WCs geschlossen.“ Es sei nunmehr der dritte Fall von Vandalismus in der Toilettenanlage innerhalb kurzer Zeit, berichtet Stein. Dennoch will der Stadtrat die Anlage nicht schließen.

„Wir können den vielen Besuchern der Stadt Hillesheim leider keine weiteren öffentlichen Toiletten anbieten, als die an der Viehmarkthalle. Deshalb ist eine Stilllegung keine Option für uns.“ In Zukunft sollen Außenkameras installiert werden, um dem Vandalismus vorzubeugen. Wann genau das geschehen soll, konnte der Stadtbürgermeister zum aktuellen Zeitpunkt nicht sagen.

Die Polizei Daun sucht Zeugen, die Hinweise zu den Verursachern geben können. Telefon: 06592/96260.

Mehr von Volksfreund