Ortsbürgermeisterwahl im Kreis: Altmeier siegt in Üdersdorf, Gericke in Wiesbaum

Kommunalpolitik : Altmeier siegt in Üdersdorf, Gericke in Wiesbaum

Nun haben auch die letzten beiden  Ortsgemeinden im Kreis Vulkaneifel wieder einen Ortsbürgermeister beziehungsweise eine Ortsbürgermeisterin: In Üdersdorf und Wiesbaum haben die Wähler nun endgültig entschieden, nachdem dort die am 26. Mai angetretenen Einzelbewerber durchgefallen waren.

In Üdersdorf heißt der alte und neue Ortschef Günter Altmeier. Er setzte sich mit 68,2 Prozent (371 Stimmen) gegen Markus Schmitz (31,8 Prozent, 173 Stimmen) durch. Die Wahlbeteiligung lag bei 59,8 Prozent. Das Duell gab es schon 2014, als Altmeier ebenfalls siegte. Im Mai diesen Jahres trat er nicht mehr an, da er eigentlich aufhören wollte. Nachdem Schmitz bei der Urwahl am 26. Mai aber nicht die erforderlichen 50 Prozent erreicht hatte und nun nochmals antrat, überlegte es sich Altmeier doch noch einmal anders und kandidierte bei der Wiederholungswahl ebenfalls.

In Wiesbaum ist Ruxandra Gericke, 46-jährige Betriebswirtin, die neue Ortsbürgermeisterin. Sie trat ohne Gegenkandidatin an und bekam 81,4 Prozent (250 Stimmen) Ja-Stimmen. Die Wahlbeteiligung lag bei 61,9 Prozent. Die bisherige Amtsinhaberin Karin Pinn, die am 26. Mai ohne Gegenkandidaten angetreten war, war an der 50-Prozent-Hürde gescheitert und hat auf eine erneute Kandidatur verzichtet.