Pakete voller Nächstenliebe

Pakete voller Nächstenliebe

Menschen helfen und eine Freude machen: Das ist das Ziel des Lions Clubs Daun/Vulkaneifel. Mitglieder und Helfer haben etwa 100 Päckchen für Bedürftige gepackt.

Daun/Gerolstein. Seit der Gründung am 1. Februar 1974 setzen sich die Mitglieder des Lions Clubs Daun/Vulkaneifel dafür ein, soziale Not zu lindern, Kinder und Jugendliche zu fördern und ihrem Motto "Wir dienen" gerecht zu werden. So auch in diesem Jahr unter der Präsidentschaft von Theo te Baay, der für das Lionsjahr 2012/2013 verantwortlich ist.
So trafen sich die Lions und ihre Frauen zur alljährlichen Packaktion, bei der in diesem Jahr rund 100 Pakete für Hilfsbedürftige, alleinerziehende Mütter und Väter sowie ältere, einsame Mitbürger zusammengestellt wurden. Neben Grundnahrungsmitteln, Weihnachtsgebäck und Obst enthielten sie auch Kleidung, Spielsachen oder Gutscheine für Kino, Hallenbadbesuch oder einen Vereinsbeitrag. Die Pakete wurden inzwischen von den Lions an ihre Empfänger übergeben.
Finanziert wurde diese Aktion unter anderem von den Lionsdamen, die auf dem Dauner Nikolausmarkt bereits zum 21. Mal selbst hergestelltes Gebäck und Glühwein verkauften. Die Lions gehören auch bei den verkaufsoffenen Sonntagen in der Kreisstadt zum gewohnten Bild, denn dann backen sie Waffeln und Crêpes. Auch diese Erlöse kommen in die Spendenkasse.
2012 wurde unter anderem mit 3000 Euro der Aufzugbau für Marvin Würtz aus Meisburg unterstützt, die Anschaffung eines Voltigierpferdes für die Jugend des Dauner Reitverein mitfinanziert sowie Zuschüsse für Gewaltprävention bei Kindern und für den Jugendsport bereitgestellt.
Über eine Spende freuten sich auch die Hospiz-/Palliativ-Bereiche der Krankenhäuser in Daun und Prüm. Zum Jahresprogramm zählen auch die Lionskonzerte im Forum Daun - dieses Jahr gab es zwei.