1. Region
  2. Vulkaneifel

Parcours d’amour - ein Stationsweg für (Ehe-)Paare

Parcours d’amour - ein Stationsweg für (Ehe-)Paare

Ein in Deutschland einmalige Route mit sieben Themen-Säulen kommt auf Initiative von Annette und Michael Schlüter nach Gerolstein.

Gerolstein Paare ermutigen, ihre Partnerschaft aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten und dabei vor allem das nicht Selbstverständliche und Gelungene anzuschauen: Das ist das Anliegen von Annette (58) und Michael (66) Schlüter (Hillesheim), die den Stationsweg "Parcours d'amour" für die Brunnenstadt entdeckt und gebucht haben. "Partnerschaft, Liebe, Ehe und Familie sind so etwas Wertvolles und Schützenswertes, dass die Freude daran nicht genug gestärkt werden kann", erklären sie.
Die Gemeindereferentin der Pfarreiengemeinschaft Gerolsteiner Land und der Pastoralreferent im Ruhestand sind Ehe- und Familientrainer. Nach Oasentagen für Paare ab der Lebensmitte in Trier haben sie im vorigen Jahr mit dem Projektkreis "Partnerschaft, Ehe und Familie stärken" einen Paarlauf und ein Candlelight-Dinner veranstaltet.
Der Stationsweg wird am Sonntag, 24. September, im Gottesdienst um 10.30 Uhr in der St. Anna-Kirche eröffnet und um 16 Uhr bei einer Führung auf dem Spielplatz an der Kyll erläutert. Bei den Stationen stehen sieben Säulen aus Plexiglas, auf denen Stichwörte und Bibelzitat zu lesen sind, die zum Nachdenken anregen.
Die weiteren Orte des Parcours d'amour sind die Kindertagesstätte Alter Markt ( 25. September), das Rathaus ( 26. und 29. September), das St. Matthias-Gymnasium ( 27. September), das St. Elisabeth-Krankenhaus ( 28. September), die Erlöserkirche ( 30. September, Führung um 16 Uhr), die Hauptstraße ( am 1. Oktober/verkaufsoffener Sonntag), der Weg zwischen Ehrenfriedhof und Büschkapelle ( 2. bis 5. Oktober). Die Begleitbroschüre zum Thema unter dem Titel "Unterwegs auf dem Eheweg" ist kostenlos, das Buch "Unser Eheweg" kostet 10 Euro. Kooperationspartner ist die Katholische Erwachsenenbildung Westeifel.
Kontakt und Informationen:
Annette und Michael Schlüter, Telefon 06591/9829317.