Patenschaft für Pützbach

Patenschaft für Pützbach

Eine weitere Bachpatenschaft wurde kürzlich zwischen dem Naturschutzbund (Nabu) und der Verbandsgemeinde (VG) Daun vereinbart. Der Nabu Daun kümmert sich nun um den Pützbach und seine Zuflüsse.

Daun. (red) Die Dauner Nabu-Gruppe übernimmt künftig die Patenschaft für den Pützbach und seine Zuflüsse. Das wurde kürzlich zwischen der VG Daun und dem Nabu vereinbart, nachdem dies bereits im Sommer mit Behördenvertretern und dem Pützborner Ortsvorsteher präzisiert worden war. Für die VG setzten Bürgermeister Werner Klöckner und für den Nabu Daun deren Vorsitzender Sepp Wagner ihre Unterschriften unter die Vereinbarung.Durch die Patenschaft eröffnet sich auch für das Geschwister-Scholl-Gymnasium Daun die Möglichkeit, in einem schulnah gelegenen Gewässer Untersuchungen und Langzeitbeobachtungen zu machen. Mit der Schule kooperiert der Nabu schon seit einigen Jahren bei Naturschutzprojekten. Ergänzend dazu sollen vor allem im begradigten Mändelsbach Maßnahmen erfolgen. So sollen Störsteine eingebracht und das Bachbett ausgeweitet werden. Wie sich solche Maßnahmen auswirken, konnte der Nabu am Beispiel eines anderen Patengewässers, dem Tiefenbach, zeigen. Dort hatten bereits vorgenommene Arbeiten zu einem naturnahen Verlauf und zu wieder einsetzender Eigendynamik des Gewässers geführt.