1. Region
  2. Vulkaneifel

Pfarreiengemeinschaften Niederehe und Adenauer Land zu Verschwörung und Klima

Online-Vortrag : Mit Experten im Austausch zu Verschwörungen und Klima

Die Pfarreiengemeinschaften Niederehe und Adenauer Land informieren mit „OnlineTalks in der Fastenzeit“.

(bb) „Wie viele andere mussten auch wir uns Gedanken machen, wie wir weiterhin für die Menschen da sein können“, erklärt der Gemeindereferent Philipp Hein. Bei allem, was abgesagt, verschoben oder den Hygieneregelen angepasst werden musste, könnten doch öffentliche Gottesdienste, Beerdigungen und Krankenbesuche stattfinden. Als Videokonferenzen seien Gremien- und Gruppentreffen möglich. In den Kirchen der Pfarreiengemeinschaft (PG) Niederehe (mit den Pfarreien Niederehe, Nohn, Oberehe, Üxheim und Walsdorf) liege „Post für Kinder“ mit Geschichten und Bastelmaterial aus. Mindestens bis Ostern gebe es gemeinsam mit der PG Adenauer Land herausgegebene tägliche E-Mail-Impulse. „Trotzdem fehlen uns gerade die persönlichen Begegnungen“, bedauert Philipp Hein.

Mit den OnlineTalks machen die Pfarrgemeinschaften Niederehe und Adenauer Land in Kooperation mit der Katholischen Erwachsenenbildung Westeifel zwei Angebote, die auf jeden Fall stattfinden können und etwas Abwechslung in die vielen Einschränkungen bringen sollen. Dabei lautet in beiden Fällen das Motto: „direkt, fundiert, regional“.

Die Themen „Verschwörungstheorien“ und „Klimawandel“ seien von hoher gesellschaftlicher Brisanz, erklärt der Niedereher Gemeindereferent. Und räumt ein, dass man gerade in der Corona-Pandemie online, aber auch im eigenen Bekanntenkreis und im beruflichen Kontext immer häufiger mit Verschwörungstheorien konfrontiert werde. Begriffe wie Fake News, QAnon und Impfprotest geisterten durch die Medien und führten zu Verunsicherung und Skepsis. „Uns geht es darum, zu erfahren, wo diese Phänomene herkommen und wie man sich hierzu verhalten kann“, sagt Hein.

Experten beim „OnlineTalk“ am 17. März sind Matthias Neff, Weltanschauungsbeauftragter und Leiter des Arbeitsbereichs „Weltanschauungsfragen und Sekten“ des Bistums Trier, und Christiane Steffens-Dhaussy, psychologische Psychotherapeutin und Supervisorin mit Erfahrung in der psychosomatischen Forschung sowie im klinischen Einsatz und im Palliativ- und Hospizdienst. Die beiden werden zunächst zu dem Thema „Verschwörungstheorien“ interviewt. Die Teilnehmer können einfach zuhören oder selbst Fragen einbringen. Außerdem besteht die Möglichkeit zum Austausch.

Das Thema Klimawandel - vor der Pandemie sehr stark - sei nun anscheinend etwas hinter Lockdown und der befürchteten nächsten Welle zurückgetreten. „Aber natürlich ist dieses Problem nicht gelöst“, betont Philipp Hein. Beim Online-Talk am 31. März sprechen ebenfalls zwei Experten über die Auswirkungen des Klimawandels und geben Empfehlungen für ein klimafreundliches Verhalten: die Försterin Anna Hahn sowie Gereon Schürmann als Unternehmer im Bereich erneuerbare Energien.