Pferdeflüsterer in Brück

Pferdeflüsterer in Brück

Idyll in Brück: Wo sich einst ein Mühlrad drehte, hat eine junge Familie ihre Vision verwirklicht - eine kleine Reitidylle. Eine große Rolle spielen dabei Tiere und Gäste. Am Sonntag, 15. August, wird auf dem ehemaligen Mühlengelände ein Fest rund ums Pferd veranstaltet.

DREIS-BRÜCK. (gs) Lange ist es her, dass ein Mühlrad sich auf der Mehlmühle im Dorftal des Brücker Baches drehte. Heute leben in der Mühle Ernst Müller und Ehefrau Ursula mit ihren Kindern Gerrit (10) und Caroline (12). "Es war Liebe auf den ersten Blick", sagt die Familie, die das Anwesen zu einer kleinen Reitidylle umfunktionierte. "Wir fühlen uns wohl hier und sind vom Dorf und von den Nachbarn sehr gut aufgenommen worden", erzählt Ursula Schumacher-Müller. Ein paar Pferde haben außerdem auf dem Reiterhof ein neues Zuhause gefunden. Die Familie Müller möchte ihren Teil zu einer lebendigen Dorfgemeinschaft beitragen. Sie veranstalten am Sonntag, 15. August, ein Sommersonntagsfest. Ab 11 Uhr startet ein abwechslungsreiches Open-Air-Programm zum Thema Pferd: Mit Pferdeflüsterer Josef Stamm und Referenten zu pferdemedizinischen Themen, mit der Westernreitgruppe Brang aus Niederehe, mit einem Hufbeschlags-Demonstrationskurs mit Bernd und Sabine Koch und mit einer Voltigiergruppe vom Reit- und Fahrverein Daun. Dazu gibt es an der früheren Mehlmühle Ponyreiten für Kinder, eine historischen Pferdekutschenausstellung und Lagerfeuerromantik mit afrikanischen Trommelklängen.