Pionierinnen der literarischen Welt

Pionierinnen der literarischen Welt

Auch dieses Jahr veranstaltet die Kreisbibliothek in Kooperation mit der Volkshochschule in Daun eine literarische Vortragsreihe mit Caroline Rezazada. Thema der Vortragsreihe sind bekannte und beliebte englische Schriftstellerinnen.

Daun. "Fünfhundert Pfund im Jahr und ein eigenes Zimmer" hatte nicht jede der Schriftstellerinnen, die in dieser Vortragsreihe vorgestellt werden, zur Verfügung.
Nichtsdestotrotz gelingt es Jane Austen, den Schwestern Brontë und Virginia Woolf, innerhalb der englischen Literatur ihre Plätze zu etablieren und die Literatur auf ihre eigene Art zu prägen.
Jeder der drei Vorträge stellt auf unterhaltsame und informative Weise Leben und Werk der jeweiligen Autorin vor. Los geht es im September.

Am Donnerstag, 15. September, 18.30 Uhr, geht es um Jane Austen: Von Jane Austen (1775 bis 1817) wird behauptet, dass sie ihre Manuskripte unter ihrer Stickerei versteckte, weil es sich für eine Frau nicht ziemte, Romane zu schreiben. Über ihre Romane heißt es, dass in ihnen jedermann versuche, sich zu verheiraten. In diesem Vortrag wird nun versucht, an Leben und Werk der beliebten, viel gelesenen und oftmals verfilmten Autorin auch ganz unbekannte Seiten zu entdecken.
Die Schwestern Brontë sind Thema am Donnerstag, 27. Oktober, 18.30 Uhr: Die Schwestern Charlotte (1816 bis 1855), Emily (1818 bis 1848) und Anne (1820 bis 1849) Brontë wachsen völlig zurückgezogen im Pfarrhaus von Haworth auf, das von schiefen Grabsteinen eines Friedhofes umgeben ist. In dieser Atmosphäre entstehen fernab der viktorianischen Gesellschaft kraftvolle und unkonventionelle Romane - wie zum Beispiel "Jane Eyre", "Die Sturmhöhe" oder "Agnes Grey". Dem einzigartigen "Phänomen Brontë" spürt dieser Vortrag nach.

Am Donnerstag, 17. November, 18.30 Uhr, ist dann Virginia Woolf an der Reihe: Die Schriftstellerin Virginia Woolf (1882 bis 1941) ist Mittelpunkt des ungewöhnlichen literarischen Zirkels "Bloomsbury Group". In ihren Werken versucht sie, "das Fließende des Lebens selbst" einzufangen und experimentell die Vielfalt des menschlichen Erlebens beschreibbar zu machen. Dieser Vortrag versucht, ihr unkonventionelles und oft als schwer und kompliziert angesehenes Leben und Werk fassbar und verständlich zu machen. red/eib

Die Teilnahme an einem Vortrag kostet jeweils 5 Euro (Erwachsene) und 3 Euro (Schüler). Um Anmeldung wird gebeten unter der Telefonnummer 06592/933- 423 oder per E-Mail: kreisbibliothek-daun@vulkaneifel.de