Pitter

Über die Besonderheiten unseres schönen und auf ewig im Bestand gesicherten Vulkaneifelkreises spreche ich oft und gern. Meistens ungefragt.

Wer hat zum Beispiel einen Autobahnzipfel mit überschaubarem Verkehrswert mit angeschlossener Imbissbude? Bestimmt nur wir. Wahrscheinlich hat unser Autobahnminister Roger Lewentz auch davon gehört und sich gedacht: "Die Curry-Sausage à la Highway-Zipfel muss ich unbedingt probieren." Lässt sich extra in die Eifel fahren - und steht am (Autobahn-)Ende vor verschlossenen Türen. Kein Baurecht in Sicht und noch nicht mal eine Bratwurst: Welch eine Schmach für die geballte sozialdemokratische Creme de la Creme des Kreises. Hätten sie das gewusst, hätten sie bestimmt noch ein paar Schnittchen mitgebracht. Ab sofort gilt der Befehl der Chefin: Parteibuch vergessen? Egal! Aber ohne Brot, Butter, Käse und Wurst kommt niemand mehr rein, wenn sich der sozialdemokratische Regierungsadel hier bei uns die Ehre gibt. Diese und weitere Kolumnen des Trierischen Volksfreunds lesen Sie unter www.volksfreund.de/kolumne

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort