1. Region
  2. Vulkaneifel

Polizei Adenau sagt Tunern und Rasern an der Nordschleife den Kampf an

Verkehr : Polizeikontrolle am Nürburgring: Einige Verstöße

Ganz schön was los an Deutschlands bekanntester Rennstrecke: Seit gerade mal einem Wochenende sind Touristenfahrten auf dem Nürburgring wieder erlaubt. Da mussten schon Streifenwagen zur Nordschleife ausrücken, weil manche Fahrer sich weder an Verkehrsregeln noch an technische Vorgaben für ihre Wagen hielten.

Wie die Polizei Adenau am Sonntag mitteilte, haben die Beamten bei Kontrollen 20 Autos aus dem Verkehr gezogen, einige davon unsachgemäß getunt oder anderweitig nicht mehr verkehrssicher. Zudem haben die Polizisten 26 Geschwindigkeitsverstöße gemessen. Die Raser erwartet nun ein Bußgeld.

 Zu schweren Unfällen hingegen ist es laut Polizei an diesem Wochenende nicht gekommen. Nur einige Male habe es rund um den Nürburgring gekracht, es sei aber bei Blechschäden geblieben. Die Zusammenstöße standen jedoch auch nicht im direkten Zusammenhang mit der Eröffnung der Nordschleife, teilt die Polizei mit.