Polizei löst Rätsel um Schwerverletzten

Polizei löst Rätsel um Schwerverletzten

Jüngste Ermittlungen der Polizei Daun haben ergeben, dass der 20-Jährige, der am Sonntagmorgen am Rand der Oberelzer Hauptstraße gefunden wurde (der TV berichtete am Montag, 5. September und Dienstag, 6. September), sich seine schweren Verletzungen bei einem Sturz von einem Moped zugezogen hat. Auch das Fahrzeug haben die Beamten inzwischen gefunden, meldet die Inspektion.

Hinweise darauf, dass Dritte in den Unfall des jungen Mannes verwickelt sein könnten, gibt es laut Polizeiangaben keine. Inzwischen schwebe der Verletzte nicht mehr in Lebensgefahr, teilen die Ermittler mit. Er befinde sich "nach der Notoperation auf dem Weg der Besserung." cha Weitere Meldungen unter:volksfreund.de/blaulicht