POLIZEI

VERKEHRSUNFALL: Nicht angepasste Geschwindigkeit und Alkohol führten bei Kradenbach auf der L 46 zu einem folgenschweren Unfall. Ein 20-jähriger PKW-Fahrer aus dem VGV Daun befuhr am Sonntagmorgen gegen 8 Uhr die L 46 von Daun in Richtung Kelberg.

Etwa 200 Meter vor der Einfahrt nach Kradenbach geriet er mit seinem PKW ausgangs einer Linkskurve vermutlich infolge nicht angepasster Geschwindigkeit und Alkoholeinwirkung auf den rechten begrünten Streifen. Anschließend verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und schleuderte über die Gegenfahrbahn in den dortigen Straßengraben, wo sich der PKW mehrmals auf der dahinterliegenden Wiese überschlug. Dabei wurde der Fahrer, der allein im Wagen saß, aus dem PKW geschleudert und zog sich schwerste Verletzungen zu. Insgesamt schleuderte der PKW 77 Meter über die Fahrbahn. Wie sich im Laufe der Ermittlungen herausstellte, ist der junge Mann nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis, weil ihm diese vor längerer Zeit entzogen worden war. Nach dem bisherigen Stand der Untersuchungen war der Fahrer auch nicht angeschnallt. Der Verletzte wurde durch das DRK Daun ärztlich betreut und zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Außerdem waren die angrenzenden Feuerwehren im Einsatz, da der verunglückte PKW Öl verlor.