POLIZEI

VERKEHRSUNFALL: Am Sonntag Abend gegen 17.40 Uhr fuhr ein PKW-Fahrer, der unter Alkoholein-fluss stand, auf der A 48 in Höhe der Anschlussstelle Kaifenheim in Richtung Trier, als er beim Überholen gegen die Mittelschutzplanke geriet.

Der PKW schleuderte über die rechte Fahrbahn und verschwand in der angrenzenden Böschung. Nachdem der PKW hier zwei kräftige Bäume "gefällt" hatte, blieb das total beschädigte Fahrzeug nach 200 Metern im Gestrüpp hängen. Von Zeugen des Unfalls musste der Fahrer, der sich allein im Auto befand, über die Heckklappe geborgen werden. Der herbeigerufene Krankenwagen brachte ihn mit schweren Kopfverletzungen ins Krankenhaus, wo er stationär verblieb. Die Polizeibeamten stellten noch am Unfallort einen starken Alkoholgeruch und lallende Sprache fest, so dass dem Fahrer im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt wurde. Der Sachschaden liegt wegen des Alters des PKW bei etwa 1500 Euro.