POLIZEI

Fahren unter Alkoholeinfluss : Einem Fahrer aus der Ortsgemeinde Badem, der auf einem Mofa mit 1,61 Promille unterwegs war, wurde eine Blutprobe entnommen. Ferner wurde festgestellt, dass der Fahrer nicht im Besitz eines Führerscheins war.

Auf ihn warten nun zwei Ermittlungsverfahren. Einem 19-jährigen Autofahrer aus der Verbandsgemeinde Kelberg, der ein Fahrzeug mit 1,14 Promille fuhr, wurde ebenfalls eine Blutprobe entnommen. Auch gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.VERKEHRSUNFALL: Auf Grund seiner überhöhten Geschwindigkeit kam in der Nacht zum Samstag ein Fahrer in Bereborn von der Fahrbahn ab und beschädigte einen Gartenzaun. Der Fremdschaden dürfte etwa 300 Euro betragen. Anhand des aufgefundenen Kennzeichens konnte der Fahrer inzwischen ermittelt werden. Auf ihn wartet nun ein Ermittlungsverfahren.UNFALLFLUCHTEN: Am Vormittag des 18. August wurde ein VW-Golf auf dem Parkplatz Rosenbergstraße in Daun beschädigt. Zwischen 14 und 14.30 Uhr hatte ein Unbekannter einen PKW auf dem Parkplatz des Thomas-Morus-Gymnasiums beim Ein- oder Ausparken beschädigt; die Autofahrerin, die dort nur für kurze Zeit geparkt hatte, fand einen Schaden an der Heckklappe des Fahrzeugs vor. Auf dem Parkplatz eines Baumarktes in der Rosenbergstraße kam eine PKW-Fahrerin gegen 18 Uhr zu ihrem Fahrzeug zurück. Sie war nur eine Viertelstunde fort gewesen und fand nun einen erheblichen Heckschaden vor. Auch hier entfernte sich der Verursacher, ohne eine Nachricht zu hinterlassen.DIEBSTAHL AUS PKW: Aus einem verschlossen abgestellten PKW in Oberehe-Stroheich wurde das Radio entwendet. Hinweise zu den drei letztgenannten Fällen bitte an die Polizeiinspektion Daun, Telefon 06592/96260.EINBRUCH: In ein Wohnhaus in der Verbandsgemeinde Gerolstein wurde während des Urlaubs des Besitzers eingebrochen. Es wurden Bargeld und Sparbücher entwendet. KAMINBRAND: Auf Grund eines überhitzten Kamins kam es in der Verbandsgemeinde Hillesheim am Samstagmorgen zu einem Kaminbrand. Den herbeigerufenen Feuerwehren hatten den Brand jedoch schnell unter Kontrolle. Der Schaden wird auf etwa 5000 Euro beziffert.

Mehr von Volksfreund