1. Region
  2. Vulkaneifel

Porsche in den Leitplanken

Porsche in den Leitplanken

NÜRBURGRING. (red) Ein Schwer-, ein Leichtverletzter und rund 170 000 Euro Schaden sind Bilanz eines Unfalls auf der Nordschleife des Nürburgrings am Sonntag. Gegen 17 Uhr war ein 77 Jahre alter Mann aus dem saarländischen Neunkirchen mit seinem Porsche GT 2 auf der Eifel-Rennstrecke unterwegs, als er laut Polizei "durch überhöhte Geschwindigkeit" im Abschnitt Quiddelbacher Höhe die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor.

Er prallte gegen ein Leitplanke, schleuderte quer über Fahrbahn und Grünstreifen und kollidierte mit einer weiteren Leitplanke. Der 77-Jährige wurde schwer verletzt und ins Krankenhaus nach Adenau gebracht. Sein Beifahrer wurde nur leicht verletzt. Der Porsche hatte nach dem Unfall nur noch Schrottwert, der Schaden wird auf 170 000 Euro geschätzt.