Premiere der Hochzeitsmesse im Forum Daun.

Wirtschaft : Alles für den schönsten Tag des Lebens

Fortsetzung folgt: Die Veranstalter sind zufrieden mit der Premiere der Hochzeitsmesse im Forum Daun.

Der schönste Tag im Leben ist die Hochzeit, heißt es. Damit er das auch wirklich wird, will er gut überlegt sein. Deshalb müssen sich Heiratswillige auch  früh genug darauf vorbereiten und  genau planen.

Eine Hochzeitsmesse ist dafür genau das Richtige, denn hier werden praktisch alle Bereiche, die mit der Hochzeit zu tun haben, abgedeckt. In Daun hat nun zum ersten Mal eine solche Messe mit lokalen und regionalen Anbietern stattgefunden, und die Resonanz heiratswilliger Gäste war groß.

Initiatorin der Hochzeitsmesse war Angelika Hirschler aus Schalkenmehren: „Es gibt einen Bedarf dafür in der Vulkaneifel. Hier kann man eine kleine, feine Hochzeitsmesse für alle Dienstleister anbieten, und das hat alles in kurzer Zeit funktioniert. Wir wollten aber auch zeigen, das man nicht für diese Dienstleistungen in die Stadt fahren muss.“

Mit „Wir“ meint sie den Gewerbe- und Verkehrsverein (GVV) Daun, Michaela Schenk, stellvertretende Leiterin der Kur- und Freizeitbetriebe der Stadt Daun, die Sängerin Yvonne Cobau und der Hochzeitsfotograf Dominik Scheid. „Als für das Forum Zuständige haben wir sofort zugesagt, als Angelika Hirschler mit dem Konzept kam. Eine solche Messe ist doch gut für Daun“, sagt Michaela Schenk.

Immerhin 16 Aussteller waren mit dabei:  von Brautkleid, Friseur, Fotografen, Hochzeitsplanerin, Floristik, Hochzeitsgeschenken, Hochzeitsreise bis zum Veranstaltungsort und der Kulinarik reichte das Angebot. Sieben Models zeigten von der Standesamtsmode bis zu Hochzeitskleidern, was möglich ist.

Leonie (24) und Michael Hoffmann (26) aus Hillesheim wollen nächstes Jahr heiraten, da war die Hochzeitsmesse genau richtig.

„Wir wollten nach neuen Ideen schauen und sehen, was so angeboten wird. Dass hier so viel gezeigt wird, damit habe ich nicht gerechnet. Überrascht hat mich, dass man Deko zur Hochzeit sogar mieten kann“, sagt Leonie Hoffmann. Auch Stephanie (33) und Benjamin (32) aus Daun haben sich „mal umgesehen“ und waren überrascht vom großen  Angebot.

„Es ist wirklich schön und familiär, und man kann sich hier einen guten Überblick verschaffen und sofort die richtigen Ansprechpartner zu allen Gewerken finden.“ Ausstellerin Carla Rach aus Gillenfeld zeigte „Floristik mit Herz“. „Die Hochzeitsmesse ist interessant für mich, weil alle Anbieter dabei sind und ich die Reaktion der Leute auf mein Angebot sehen kann“, sagt Carla Rach.

Michaela Schenk ist sehr zufrieden mit der Premiere: „Es war aus meiner Sicht ein Supererfolg. Wir haben genau die Zielgruppe erreicht, viele Aufträge konnten geschrieben werden. Fortsetzung folgt also, am 2. Februar 2020 gibt es die zweite Hochzeitsmesse Vulkaneifel.“

Mehr von Volksfreund