Premiere für ein Festival in Mürlenbach

Musik : Premiere für ein Festival in einem besonderen Ambiente

Der Musikverein Bertrada Mürlenbach feiert in diesem Jahr sein 50-jähriges Bestehen und hat acht Ensembles auf die Bertradaburg eingeladen.

Acht Ensembles sorgen für ein breites musikalisches Angebot von böhmischer Blasmusik bis hin zu Schlagern und Popmusik.

Das Programm: 10.30 Uhr Fidele Polka-Freunde: In dieser Musikgemeinschaft haben sich musikbegeisterte Eifeler zusammengefunden und unterhalten in einer Egerländer-­Besetzung das Publikum. Das Repertoire umfasst die gesamte Bandbreite der volkstümlichen Blasmusik.

12.30 Uhr Achtalblech: Das Ensemble setzt sich aus sieben Musikern zusammen, die allesamt „Bock auf Brass“ haben und aus der Region rund um die Wurzacher Ach stammen. Die Gruppe / will böhmische Blasmusik in der kleinstmöglichen Besetzung darbieten.

14.30 Uhr 5er Blech: „Spezialisten für angewandte Blasmusik“ nennen sich die Musiker aus dem Unterallgäu. Einst als klassisches Schulquintett gegründet, entwickelte die Formation ihren ganz eigenen Stil – ob traditionell, modern oder konzertant.

16.30 Uhr Bio-Brass: Die neunköpfige Blasmusikformation aus dem Unterallgäu spielt in ihrem zehnten Bühnenjahr flotte Eigenkompositionen, bekannte Titel der traditionellen Egerländer Blasmusik, aber auch moderne Gesangstitel  – eigens auf die Truppe zugeschnitten und interpretiert mit stilechtem Bläsersound.

18.30 Uhr Blechverrückt: Sieben junge Musiker aus Bayerisch-Schwaben und dem Allgäu stehen für handgemachte Blasmusik, Spaß am Musizieren und pure Lebensfreude. Das Repertoire umfasst die ganze Bandbreite der Blasmusik. Ein besonderer Fokus liegt auf Eigenkompositionen und Stücken junger Komponisten.

20 Uhr Eifel-Brass: Neun Musiker haben es sich zum Ziel gesetzt, in Brassband-Manier für Stimmung zu sorgen. Das Repertoire reicht von Klassikern wie Udo Jürgens oder Pur, bis hin zu modernen Rock Melodien von Green Day, den Ärzten oder den Toten Hosen.

20.45 Uhr Allgäu-Brass: Blasmusik der anderen Art: Mit drei Trompeten, drei Posaunen, einer Tuba, Schlagzeug, einem Rapper und einer Sängerin ist beinahe alles spielbar. Mit ihrem Hip-Hop- und Party-Brass-Programm sorgen die neun Jungs und ihre Sängerin für Stimmung – mit Chart-Hits, Klassikern und All-Time-Hits, Deutschrap und bekannten Hip-Hop-Charts.

22.45 Uhr Brasseroni: „Scharfe Musik in allen Geschmacksrichtungen“ präsentieren die elf Musiker aus Friedberg (Bayern) und Umgebung. / So bildet das Repertoire eine Mischung aus selbst arrangierten Covern von Rock bis Pop, über Schlager bis zu Disco-Klassikern.

Mehr von Volksfreund