Premiumwanderweg "Monrealer Ritterschlag" bietet Spektakuläres

Premiumwanderweg "Monrealer Ritterschlag" bietet Spektakuläres

In aller Munde ist Monreal. Zunächst hat die Krimikomödie "Der Bulle und das Landei" mit Uwe Ochsenknecht interessante Einblicke geliefert. Jetzt gibt es bemerkenswerte Ausblicke im Vordereifel-Dorf.

Monreal. (red) Er hält, was er verspricht: Der Traumpfad "Monrealer Ritterschlag" bietet traumhafte Ausblicke auf das Fachwerkhäuserdorf. Einsteigen ist an vielen Stellen im Dorf möglich. So steht nahe der Pfarrkirche am Pfarrhaus eine bunte Übersichtstafel, die man sich als Ausgangspunkt nehmen kann. Von dort schlängelt sich der Weg über 508 Höhenmeter, berührt die beiden Burgen und schraubt sich bis zum Thürelzblick hoch.

Gut fünfeinhalb Stunden muss derjenige einplanen, der sich das volle Programm gönnen will. Da gibt es bereits nahe der Philippsburg Passagen, die den Wanderern Trittsicherheit abverlangen. Zwei Jahre lang hat die Planung gedauert. Viele Trampelpfade, sind in den Pfad einbezogen worden. Allein im Ortskern soll noch einiges begradigt werden. Gedacht ist daran, den Weg komplett an die Elz zu verlegen.