1. Region
  2. Vulkaneifel

Prügeleien trüben gut besuchten Kirmesauftakt

Prügeleien trüben gut besuchten Kirmesauftakt

Am Rande einer gut besuchten Disco zum Kirmesauftakt in Hillesheim hat´te die Polizei mehrere Einsätze wegen Schlägereien. Unter anderem streckte ein alkoholisierter 28-Jähriger einen anderen Besucher nieder, trat den am Boden Liegenden und flüchtete. Die Beamten verfolgten und fassten den Fliehenden.

Hillesheim. Während zum Kirmesauftakt in der Markthalle in Hillesheim bei einer Disco und unter dem Schutz eines Security-Teams zwischen 800 und 1000 Gäste friedlich tanzten und feierten, ging es draußen zu vorgerückter Stunde und offenbar nach reichlich Alkohol zur Sache. Laut der zu Hilfe gerufenen Polizei kam es um 2.40 Uhr zu einem verbalen Streit zwischen einem 44-Jährigen und einer 34-jährigen Frau. Anschließend habe der Mann der Frau ins Gesicht geschlagen und sie leicht verletzt.
Nur kurz darauf sei ein 21-Jähriger verletzt worden. Ein bislang unbekannter Täter habe ihm mit der Faust ins Gesicht geschlagen.
Als sie diese Anzeige aufnahmen, sahen die Polizeibeamten, wie ein 28-Jähriger aus der Verbandsgemeinde (VG) Obere Kyll einen 26-Jährigen aus der VG Hillesheim niederschlug und auf den am Boden Liegenden eintrat. Als die Polizisten dazwischengehen wollten, flüchtete der Täter. Nach einer kurzen Verfolgung fassten sie ihn. Dagegen wehrte er sich heftig. Da er betrunken schien, ordnete die Polizei eine Blutprobe an - und leitete ein Verfahren wegen gefährlicher Körperverletzung sowie Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte ein.
Die Feuerwehr Hillesheim, die die Kirmes veranstaltet, war nach Aussage ihres Wehrführers Marco Schneider nicht involviert. Er sagte dem TV: "Drinnen lief alles total problemlos. Die Gäste haben eine friedliche Party gefeiert." Dazu habe wohl auch beigetragen, dass erneut Security anwesend war - wie seit einigen Jahren. mh