1. Region
  2. Vulkaneifel

Raub und Erpressung: Eifeler vor Gericht

Kriminalität : Raub und Erpressung: Eifeler vor Gericht

Ein 28-jähriger Mann aus dem Kreis Vulkaneifel muss sich kommende Woche vor dem Landgericht in Trier verantworten. Die Anklage lautet: räuberische Erpressung. Dem Mann wird vorgeworfen, im September vergangenen Jahres einen Bekannten mit einem Messer in dessen Wohnung bedroht und ihn zur Herausgabe eines Handys gezwungen zu haben – er behauptete, dass der Bekannte ihm sein Handy gestohlen habe.

Der Bedrohte überreichte ihm daraufhin sei eigenes Telefon im Wert von rund 600 Euro, flüchtete und kündigte an, die Polizei zu verständigen. Daraufhin bekam er sein Handy zurück. Bei drei anderen Gelegenheiten soll der Angeklagte zudem Haschisch an einen 15-Jährigen weitergegeben haben.