1. Region
  2. Vulkaneifel

Raymond Pauqet hat sein Schaffen in einem Katalog zusammengefasst

Kultur in der Eifel : Stadtkyller Künstler stellt Katalog zu seinem Gesamtwerk vor

Raymond Pauquets Arbeiten sind über Deutschland und Rheinland-Pfalz verstreut – ein neuer Katalog stellt nun 27 ausgewählte Werke und seine Künstlerbiografie vor.

Im Jahr 2018 gründete der in Stadtkyll geborene freischaffende Künstler Raymond Pauquet die Kunstaktion „art meets people“ mit dem Ziel, Kunst mit den Menschen in deren Alltag zusammen zu bringen. Das Ziel der Initiative: repräsentative Räume mit viel Publikumsverkehr sollen durch abstrakte Malerei bereichert werden. Allerdings sind damit die Arbeiten auch erst mal in aller Welt zerstreut. Zum Jubiläum seiner Tätigkeit als bildender Künstler hat Pauquet nun einen Katalog veröffentlicht, der auf 32 Seiten die Entstehungsgeschichte von 27 ausgewählter Gemälden vorstellt und einen Einblick in Pauquets künstlerische Biographie von 1980 bis 2020 gibt.

Unter anderem werden Arbeiten gezeigt, die in Idar-Oberstein in verschiedenen Einrichtungen ausgestellt werden. Diese sind dauerhaft zu sehen im Amts- sowie im Finanzamt, im Autohaus Nahetal, im OIE-Energieladen, im Hallenbad und im Stadttheater. „Diese erste umfangreiche Publikation ist ein Meilenstein in meinem Künstlerleben und erscheint mir wie ein Selbstporträt in Worten und Bildern“, sagt Pauquet.

Neben den Werken steht in dem Band aber auch die künstlerische Entwicklung im Brennpunkt. Das Kapitel „Kunst und Frieden“ schildere zum Beispiel einen unvergesslichen Tag mit Joseph Beuys und erinnert auch an Pauquets Lehrer und Freund Albrecht Klauer-Simonis, den Begründer des Symposions in Weissenseifen.

Die autobiographischen Texte sollen laut Pauquet einen unmittelbaren Zugang zu seiner farbenprächtigen Bilderwelt ermöglichen. 2019 fand die Einzelausstellung „Retrospektive“ im Landeskriminalamt Rheinland-Pfalz in Mainz statt, bei der 17 Exponate aus allen Schaffensphasen gezeigt wurden.

„Diese Bilderschau war ein Highlight in meiner bisherigen Ausstellungstätigkeit“ erinnert sich Pauquet. Die Zeit der Corona - Pandemie nutzte er nun, um seine Homepage www.raymondpauquet.de zu aktualisieren. Außerdem ist der Künstler als Autor tätig für das überregionale Kunstmagazin „palette“. Die Kunstaktion „art meets people“ ist ein dynamisch wachsender Prozess und bleibt nicht auf eine Stadt und Region begrenzt. Vorbereitende Gespräche mit Entscheidungsträgern in Bad Kreuznach und Mainz laufen bereits.

Weitere Informationen und eine digitale Fassung des Katalogs im Internet unter www.raymondpauquet.de