1. Region
  2. Vulkaneifel

Roland Jankowsky und das Duo Reisegruppe Ehrenfeld treten am Maar auf

Kultur und Freizeit : Am Schalkenmehrener Maar wird es urkomisch

Die Eifeler Kulturtage laden zu zwei Open-Air-Veranstaltungen mit Roland Jankowsky und dem Duo Reisegruppe Ehrenfeld ein.

(ma/red)       „Die Veranstaltungen mit Daphne de Luxe und Carmela de Feo auf der Turnierwiese der Manderscheider Burgen waren sehr erfolgreich“, sagt  Rainer Laupichler, Geschäftsführer der   Eifel-Kulturtage im TV-Gespräch. Das war der erste Streich, nun folgt der zweite: Die Kulturtage ziehen weiter ans Wasser – zum  Schalkenmehrener Maar, und das hat gute Gründe. Normalerweise finden nämlich 95 Prozent der Veranstaltungen der Eifeler Kulturtage im Innenbereich statt. Was insgesamt weniger kostenintensiv ist als eine Open-Air-Veranstaltung, für die eigens eine Bühne aufgebaut werden müsse und vieles mehr, wie Laupichler  sagt.

Pandemiebedingt hat er aber frühzeitig auf Open-Air gesetzt, damit die Events 2021 auch sicher stattfinden können. 2020 musste die Reihe abgesagt werden.

Und zum anderen wollte der Veranstalter schon immer mal Kulturelles in Schalkenmehren anbieten, wo  es zudem auch ein gut geeignetes Bürgerhaus gibt. Aber jetzt ist die Wiese im Freibad der Schauplatz der beiden nächsten Termine. „Von dort können die Besucher auch sehr schön aufs Maar schauen“, sagt Laupichler. Die Bühne wird  entsprechend aufgebaut.

Und auf der Bühne wird dann am Freitag, 25. Juni  Fernsehstar Roland Jankowsky, der einem Millionenpublikum als der etwas schräge  „Kommissar Overbeck“ aus der ZDF-Serie „ Wilsberg“ bekannt ist, auftreten.

Jankowsky präsentiert am Maar schräge Kurzkrimis mit viel Wortwitz, Groteskem und überraschenden Wendungen. „Das macht er richtig, richtig gut, das wird sehr kurzweilig“, sagt Rainer Laupichler, der Jankowsky schon  live erlebt hat.

Der Schauspieler tourt schon viele Jahre mit seinen  komischen Kurzgeschichten durch Deutschland. Und diese Geschichten haben alle eines gemeinsam, sie enden völlig  unerwartet. Es geht  um Kleinkriminelle und schwere Jungs, aber für alle gilt: Nicht jede Kugel, die trifft, trifft auch den Richtigen, heißt es in der Ankündigung. Und: 2016 wählten die Zuschauer der  Eifel-Kulturtage Roland Jankowsky zum Gewinner des Publikumspreises „Goldene Berta“. 

Und was ist mit dem Wetter am Freitag? „Da gehe ich immer vom Besten aus. Die Veranstaltung findet in jedem Fall statt, und die Eifeler können auch mit Wetter umgehen“, sagt Laupichler.

Für den Samstag sind die Aussichten besser, dann präsentiert das Comedy-Musik-Kabarett-Duo „Reisegruppe Ehrenfeld“ sein Programm „Schnall dich an, Schatz!“ am Maar. Spontan und blitzgescheit widmen sich die beiden den Skurrilitäten des Alltags in zwischenmenschlichen Beziehungen.

Laut Pressemitteilung tut das Duo das mit viel Tempo, viel Gesang und noch mehr Bewegung und taucht mit den Zuschauern ein in die Welt der Liebesbeziehungen. Auch das verspricht ein kurzweiliger, witziger Abend am Maar zu werden.

Rainer Laupichler rät den Besuchern, auf jeden Fall  Sitzkissen mitzubringen, Stühle sind vorhanden. Sie werden in ausreichendem Abstand voneinander aufgestellt.

Karten für die beiden Abende gibt es noch. Maximal 120 Zuschauer können daran teilnehmen. Für den Abend mit Roland Jankowsky sind laut Laupichler schon über 100 Tickets verkauft.

„Die Menschen sind durch die Pandemie etwas zurückhaltender geworden“, weiß der Veranstalter. Er geht aber von zwei gut besuchten Events aus.

 bild reisegruppe ehrenfeld tufa 0111
bild reisegruppe ehrenfeld tufa 0111 Foto: Tuchfabrik Trier

Weitere Informationen dazu
unter www.eifel-kulturtage.de