Rotes Kreuz ehrt fleißige Blutspender

Rotes Kreuz ehrt fleißige Blutspender

Die Ortsgruppe des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) Nohn hat 33 Blutspender geehrt.

Nohn. Nachdem die Vorsitzende Christel Frings alle Spender und Gäste begrüßt hatte, dankte Dieter Demoulin von der Verbandsgemeinde den Mehrfachspendern für die große Leistung. Er betonte, dass dadurch viele Leben gerettet werden. Er ermunterte die Spender, künftig Freunde und Bekannte zur Blutspende mitzubringen. Ein Referent des Blutspendedienstes dankte für die Bereitschaft, verletzten und kranken Menschen zu helfen.
Als Vertreter der Gemeinde berichtete Klaus Düx, dass der DRK-Kreisverband Daun in der Anzahl der Spenden an zweiter Stelle im Einzugsgebiet des Blutspendedienstes Bad Kreuznach steht. red
Folgende Spender wurden vom Deutschen Roten Kreuz (DRK) Nohn geehrt: für 25 Spenden: Frank Hoffmann, Mario Rollmann (beide aus Nohn), Wolfgang Mayer, Sabine Petry, Resi Kloep, Achim Kühner (alle Walsdorf), Stefan Michels, Ralf Schmitz (beide Üxheim), Beate Schneiders (Borler); für 40 Spenden: Willibert Daniels, Alois Heinz (beide Üxheim), Erika Spindler, Rudolf Hoffmann (beide Niederehe), Wolfgang Heinrichs (Heyroth), Stefan Groß (Leudersdorf), Herbert Rauch (Nohn); für 50 Spenden: Heinz Hens (Niederehe), Günter Heinrichs (Nohn); für 60 Spenden: Franz-Josef Nelles (Üxheim), Michael Gilgenbach (Dorsel), Hans-Josef Sicken (Walsdorf), Birgit Etten (Kerpen); für 75 Spenden: Christoph Lenz (Dorsel), Heinz-Josef Neisen, Horst Hermes (beide Üxheim), Ursula Schmitz, Thomas Romes (beide Nohn); für 100 Spenden: Dorothea Schröder (Kerpen), Matthias Fabritius (Trierscheid), Martin Hahn, Karl-Kosef Schmitz (beide Nohn); für 125 Spenden: Paul Michels (Üxheim), Franz Ueberhofen (Senscheid).