1. Region
  2. Vulkaneifel

Rotes Kreuz kauft Visiere von Pützborner Unternehmen

Soziales : Rotes Kreuz kauft Visiere von Pützborner Unternehmen

(red) Im Ortsverein Daun des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) engagieren sich auch in Corona-Zeiten mehr als 100 Menschen ehrenamtlich in unterschiedlichen Aufgabenbereichen: Katastrophenschutz, Sanitäts- und First-Responder-Dienst sowie Blutspendedienst.

Teilweise ist es hierbei nicht immer möglich, einen Mindestabstand von 1,5 Metern zum Schutz vor Infektionen einzuhalten. Ein Gesichtsschild, wie ihn apra-plast in Daun-Pützborn herstellt, ist leicht zu handhaben – besonders für Brillenträger – und bietet neben dem Schutz der Augen weitere Schutzeigenschaften. Daher ergänze er grundsätzlich die Ausstattung ideal, auch über die Corona-Zeit hinaus, sagt Dr. Rafael Hoffmann, Vorsitzender des Ortsvereins: „Wir sind sehr froh, diese Gesichtsschutz-Visiere zum Schutz unserer Helferinnen und Helfer, auf schnellstem Wege produziert in unserer Region, beziehen zu können.“ Das Bild zeigt Jürgen Könen (rechts), Geschäftsführer von apra-plast, bei der Übergabe der Gesichtsschutz-Visiere an Bereitschaftsleiter Michael Reinecke vom DRK-Ortsverein Daun.

Foto: Deutsches Rotes Kreuz