Ruanda-Verein sucht neue(n) Vorsitzende(n)

Ruanda-Verein sucht neue(n) Vorsitzende(n)

Vor einem Jahr hat Carola Willems (Niederstadtfeld) angekündigt, dass sie das Amt der Vorsitzenden des Freundeskreises Ruanda im Landkreis Vulkaneifel mit Ablauf dieses Jahres aufgeben werde. Der Termin der Mitgliederversammlung mit Vorstandsneuwahl ist am 7. Dezember. Doch die Suche nach einem Nachfolger oder einer Nachfolgerin dauert an.

Daun/Niederstadtfeld. "Mein Herz hängt am Freundeskreis, und die Arbeit macht Spaß und ist überschaubar", erklärt Carola Willems, als sie sich auf der Suche nach einem neuen Vorsitzenden für den Freundeskreis Ruanda an den Trierischen Volksfreund wendet. "Ich habe in den acht Jahren seit der Gründung viele interessante, tolle Menschen kennen gelernt", erzählt sie. Mit Leib und Seele sei sie dabei gewesen, doch nun könne sie nicht mehr so viel Zeit wie nötig investieren, sagt die 72jährige frühere Verwaltungsangestellte, die verheiratet ist und zwei erwachsene Söhne hat.
Als der Freundeskreis Ruanda im Jahr 2004 - zunächst ohne Vereins-Status - ins Leben gerufen wurde, war Carola Willems die Sprecherin und machte die Arbeit im Team mit Carla Grüneklee (Birgel), Alois Kapell (Kelberg), Rita Michels (Darscheid), Cheryl Onnertz und Hansjörg Schwarz (beide Daun-Neunkirchen). Carola Willems reiste mit dem Chor "Singen am Mittwoch" (SaM) 2005 nach Ruanda, der Freundeskreis richtete in Zusammenarbeit mit der Verbandsgemeinde Kelberg 2006 den Ruandatag in Kelberg aus und wurde 2007 im Vereinsregister eingetragen. Seither ist Carola Willems Vorsitzende, Cheryl Onnertz ihre Stellvertreterin, Rita Michels die Schriftführerin und Hans-Peter Leinen (Daun-Waldkönigen) der Schatzmeister. Der Verein hat 31 Mitglieder.
Mit Benefizläufen, einer Ausstellung, Konzerten und - erst kürzlich - mit einem Fest zur Gründung der Partnerschaft zwischen Rheinland-Pfalz und Ruanda vor 30 Jahren (der TV berichtete) machte der Freundeskreis von sich reden. Kindertagesstätten und Schulen aus dem gesamten Landkreis veranstalteten Lebensläufe zugunsten der Projekte des Freundeskreises. "Ich staune immer wieder über die großen Summen, die dabei zusammen kommen", sagt Carola Willems mit Blick auf insgesamt 80 000 Euro, die der Freundeskreis ohne einen Cent abzuziehen bisher in den Um- und Neubau von Schulen und Ausbildungseinrichtungen in Ruanda gesteckt hat. Sind doch die Förderung des Schulbesuchs und die Ausbildung von Jugendlichen die Hauptanliegen des Vereins.
Dabei sei es für sie als Vorsitzende immer ein Nehmen und Geben gewesen, betont Carola Willems. Und erinnert sich beinahe wehmütig an die Freude und Dankbarkeit bei der Einweihung einer Schule in ihrem Beisein in Ruanda. "Es liegt mir sehr am Herzen, dass es mit dem Freundeskreis weitergeht", sagt sie und verspricht ihrem Nachfolger oder ihrer Nachfolgerin, bei der Einarbeitung mitzuhelfen. "Und überhaupt", betont sie, "ich bleibe auf jeden Fall im Verein aktiv."
Die Mitgliederversammlung mit Vorstandsneuwahl ist am Freitag, 7. Dezember, um 20 Uhr im Gasthaus "Beim Brauer" in Daun-Steinborn. Der Präsident des Partnerschaftsvereins Rheinland-Pfalz/Ruanda, Richard Auernheimer, wird an der Sitzung teilnehmen. Kontakt und Info: Carola Willems, Telefon 06596/355.

Mehr von Volksfreund