Vortrag des LBM Gerolstein Das halten die Gerolsteiner vom geplanten Neubau der Hochbrücke

Gerolstein · Rund 100 Bürger lassen sich im Rondell von Vertretern der Straßenbaubehörde über eines der wichtigsten Bauvorhaben in Gerolsteins Geschichte informieren. Die Zustimmung zum Vorhaben überwiegt, es werden aber auch kritische Stimmen laut.

 Hundert Bürger informieren sich über den Neubau der Hochbrücke.

Hundert Bürger informieren sich über den Neubau der Hochbrücke.

Foto: Clara Zins-Grohé

Das Projekt-Team des Landesbetriebs Mobilität (LBM) aus Gerolstein mit Leiter Harald Enders sowie Bruno von Landenberg, Viola Herrmann und Diedrich Rudi informierte umfassend zum Bauvorhaben und veranschaulichte den geplanten Bauverlauf mithilfe einer erstaunlichen Videoprojektion. Außerdem stellte sich das Team den Fragen der Bürger. Bereits zuvor waren in gesonderten Veranstaltungen sowohl der Stadtrat als auch der Gewerbeverein zum Hochbrückenneubau informiert worden. Beide hießen die Planung gut.