Sanierung des Dreestreppchens steht bevor

Sanierung des Dreestreppchens steht bevor

Nach einiger Verzögerung steht nun die Erneuerung des maroden Dreestreppchens in Gerolsteins Innenstadt kurz bevor. Nach Auskunft von Stadtbürgermeister Bernd May (parteilos) wird der Aufgang am Mittwoch, 29. Juni, gesperrt.

Eine Woche lang wird das marode Bauwerk abgerissen, und am 25. Juli soll die neue Treppe dann fertig und wieder begehbar sein. Sie wird nicht mehr so steil sein und mehr Stufen haben. Das findet auch Jakob Kees aus Daun-Neunkirchen gut, der regelmäßig in Gerolstein zum Friseur geht und dabei auch das Dresstreppchen benutzt - weil Treppensteigen ein gutes Training ist. Er sagt: "Hier eine neue Treppe, das ist kein Luxus."(mh)/TV-Foto: Mario Hübner

Mehr von Volksfreund