Schlägereien auf Kirmes und in Kneipe

Schlägereien auf Kirmes und in Kneipe

Mit mehreren Schlägereien auf der Gillenfelder Kirmes und in einer Kneipe hatte es die Polizei Daun am Wochenende zu tun.

Wie die Polizei mitteilte, kam es zunächst am frühen Sonntagmorgen gegen 2.35 Uhr auf der Gillenfeld Kirmes zu einer Schlägerei zwischen einem 18-Jährigen und einem bisher unbekannten Kontrahenten. Letzterer habe dem 18-Jährigen mit der Faust ins Gesicht geschlagen und sich dann zu Fuß entfernt. Der junge Mann erlitt eine Platzwunde.

Etwa zehn Minuten später sei es auf der Kirmes zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren bisher unbekannten Beteiligten gekommen. Zeugen hatten den Vorfall beobachtet. Als die Polizei eintraf, waren bereits alle an der Schlägerei Beteiligten fort.

Gegen 4.40 Uhr kam es zu einem weiteren Einsatz, als ein 64-Jähriger aus der VG Daun in einem Dauner Lokal vor allem weibliche Gäste beleidigte, teilweise mit Obszönitäten. Der betrunkene Mann sei des Lokals verwiesen worden, kam dem aber nicht nach und habe stattdessen mit einer 28-Jährigen, die er beleidigt hatte, diskutiert. Dabei habe der Mann die Frau geschubst, so dass diese gegen einen Betonpfeiler gestolpert sei und sich verletzt habe. Noch während sie hinfiel habe sie dabei reflexartig mit ihrem Bierglas nach dem Angreifer geschlagen. Dieses ging zu Bruch, der 64-Jährige erlitt nach Polizeiangaben oberflächliche Schnittwunden im Gesicht. Die Frau musste wegen einer Platzwunde in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden.

Hinweise zu den Vorfällen nimmt die Polizeiinspektion Daun,06592/96260, entgegen.

Mehr von Volksfreund