Schlägereien bei Fest - Jugendlicher geht auf Polizisten los

Schlägereien bei Fest - Jugendlicher geht auf Polizisten los

Gleich drei Mal musste die Polizei bei einer Festveranstaltung in Steiningen (Vulkaneifelkreis) eingreifen. Erst hatte sich ein betrunkener Jugendlicher bei einer Festveranstaltung mit der Security angelegt und wurde dann gegenüber Polizisten handgreiflich. Später kam es zu zwei Schlägereien.

Nach Polizeiangaben geriet der 15-Jährige aus der Verbandsgemeinde Daun am Montagmorgen gegen 0.30 Uhr zunächst mit der Security aneinander. Als die Polizei hinzukam, blieb der stark betrunkene Jugendliche weiter uneinsichtig, obwohl mittlerweile auch ein Erziehungsberechtigter da war. Der Jugendliche bedrohte die Polizeibeamten und versuchte sie zu schlagen. Als ihn die Polizisten in Gewahrsam nehmen wollten, leistete der 15-Jährige erheblichen Widerstand. Auf der Dienststelle wurde ihm eine Blutprobe entnommen, dann wurde er einem Erziehungsberechtigten übergeben. Gegen den jungen Mann wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Vortäuschens einer Straftat, Körperverletzung, Widerstand gegen Polizeibeamte und Bedrohung eingeleitet.

Der nächste Vorfall ereignete sich gegen 3 Uhr. Zwei Jugendliche im Alter von 18 und 15 Jahren aus der Verbandsgemeinde Daun gerieten in eine handfeste Schlägerei, bei der beide verletzt wurden. Sie mussten von Sanitätern ambulant behandelt werden. Beide standen nach Polizeiangaben erheblich unter Alkoholeinfluss. Gegen beide wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. In einer weiteren Schlägerei vor dem Festzelt in Steiningen wurde in der Nacht ein junger Mann von einem unbekannten Täter ins Gesicht geschlagen. Hinweise auf den Tatverdächtigen liegen der Polizei zurzeit nicht vor.