Schön, dass die Väter so toll mithelfen

Schön, dass die Väter so toll mithelfen

DREIS-BRÜCK. (gs) Die Sponsoring-Aktion eines Konzerns finanziert mit 2000 Euro die Anschaffung einer neuen Seilbahn für den Spielplatz in Brück und unterstützt mit dem gleichen Betrag die Neuanlage eines Bolzplatzes an der Sportplatzanlage zwischen den Ortsteilen.

"Endlich bekommen wir wieder eine Seilbahn", freuen sich die Brücker Jungen und Mädchen. Das beliebte Gerät auf dem Spielplatz war marode und musste abgebaut werden. Der Wunsch der Kinder war bekannt, und so setzte sich Rolf Pesch bei der Aktion "Aktiv vor Ort, Mitarbeiter für Mitmenschen" seines Arbeitgebers, des RWE, für eine neue Seilbahn ein. 2000 Euro steuerte der Konzern für das Spielgerät bei. Nicht nur das - auch für den neuen Bolzplatz am Sportplatz gab das Unternehmen nochmals 2000 Euro. Ein Helfertrupp stellte die beiden Stahlkonstruktionen, die als Start- und Zielböcke der Seilbahn dienen, auf. Zahlreiche Kinder schauten bei den Arbeiten zu oder halfen mit. Maximilian Drückes freute sich wie seine Spielkameraden, dass "die Väter so toll auf dem Spielplatz mithelfen". Bei der Neuanlage des Bolzplatzes haben Mitglieder des Sportvereins Germania Dreis-Brück tatkräftig mitgeholfen. Der neue Bolzplatz für die Jugend befindet sich als weiteres Verbindungselement der beiden Ortsteile oberhalb des Sportplatzes (wo mittlerweile ein Rasenplatz entsteht). Ortsbürgermeister Gerhard Schneider bedankte sich für die finanzielle Unterstützung beim Initiator Rolf Pesch und bei allen Helfern.

Mehr von Volksfreund