Schönheit ist nicht mehr die Hauptsache

Schönheit ist nicht mehr die Hauptsache

GEROLSTEIN/DAUN. (red) Ortsgemeinden, aber auch Stadt- und Ortsteile aus dem Kreis Daun können sich wieder am Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" beteiligen.

Seit 2005 hat der bundesweit veranstaltete Dorfwettbewerb einen neuen Namen: "Unser Dorf hat Zukunft". Aber auch inhaltlich hat sich der Wettbewerb geändert. Im Vordergrund der Bewertung steht, wie die Dörfer mit ihren Ausgangsbedingungen und Traditionen umgehen und ihre Zukunft nachhaltig gestalten. Es geht daher weniger um Schönheitsaspekte, sondern vielmehr um das Leben, Wohnen und Arbeiten im Dorf. Die gesamte Dorfgemeinschaft ist aufgerufen, an der Gestaltung des Orts und seiner Umgebung mitzuwirken. Historische Bausubstanz, Ortsgeschichte, Natur und Umwelt, soziale und kulturelle Aktivitäten aber auch Entwicklungskonzepte und wirtschaftliche Initiativen sind die wichtigsten Aspekte, mit dem sich der Wettbewerb befasst. Der Landeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" findet in einem dreijährigen Turnus statt. In diesem Jahr findet wieder ein Entscheid auf Kreis-, Gebiets- und Landesebene statt. 2007 folgt das Landesfinale, bei dem dann die Erstplatzierten aus den Landesentscheiden antreten und den Teilnehmer am Bundesentscheid ermitteln. Wer in diesem Jahr nicht teilnimmt, muss bis 2008 warten, um am nächsten Kreisentscheid teilzunehmen. Die Kreisverwaltung hofft, dass sich möglichst viele Gemeinden und Stadt-/Ortsteile beteiligen. Anmeldungen zum Dorfwettbewerb sind bis Anfang März an die Kreisverwaltung zu richten. Für Fragen rund um den Dorfwettbewerb stehen Markus Kowall (Telefon 06592/933-325) und Manfred Simon (Telefon 06592/933-218) zur Verfügung.