1. Region
  2. Vulkaneifel

Schönster Wanderweg: „VulkaMaar-Pfad“ wieder nominiert

Tourismus : Wanderweg: „VulkaMaar-Pfad“ wieder nominiert

Das GesundLand Vulkaneifel nimmt auch 2021 wieder am Wettbewerb des Wandermagazins teil. Der „VulkaMaar-Pfad“ wurde vom Wandermagazin nominiert, zum schönsten Wanderweg Deutschlands gewählt zu werden. Die Abstimmung startet am 4. Januar.

(red)  Zum dritten Mal in Folge hat es 2020 ein Weg aus dem GesundLand Vulkaneifel auf’s Treppchen bei „Deutschlands schönster Wanderweg“ geschafft. Der Manderscheider Burgenstieg räumte den dritten Platz der Kategorie Tagestouren ab. Grund genug, auch im kommenden Jahr wieder in den Wettbewerb einzusteigen: 2021 ist der „VulkaMaar-Pfad“ nominiert, in der Kategorie Mehrtagestouren möglichst viele Wanderliebhaber zu überzeugen.

„Dass wir zum dritten Mal die Chance bekommen, den Titel „Deutschlands schönster Wanderweg“ ins GesundLand Vulkaneifel zu holen, ist einfach grandios. Die Vergangenheit hat gezeigt, dass schon die Nominierung eines Weges seinen Bekanntheitsgrad deutlich steigert. Wie der Manderscheider Burgenstieg bewiesen hat, erzeugt spätestens eine Platzierung auf dem Treppchen enorme Aufmerksamkeit. Diesen positiven Effekt wünschen wir uns nun auch für den „VulkaMaar-Pfad“ – eine abwechslungsreiche Tour, mit der wir auf eine gute Platzierung hoffen“, freut sich Vera Merten, Geschäftsführerin der GesundLand Vulkaneifel GmbH.

Der „VulkaMaar-Pfad“ ist eine zweitägige Rundwandertour, die über 27 Kilometer von Manderscheid nach Bettenfeld und Meerfeld bis zurück zum Ausgangspunkt der Wanderung führt. Die vulkanische Geschichte der Region steht dabei klar im Mittelpunkt.

Die Wanderung geht vorbei an zahlreichen Zeugnissen explosiver Zeiten, so zum Beispiel an der Wolfsschlucht und dem Mosenberg mit Windsborn Kratersee bei Bettenfeld sowie vorbei am Meerfelder Maar, eines der Highlights der Tour. Besonders schön ist auch der Abschnitt rund um die Bleckhausener Mühle, die zurückgezogen im Tal der Kleinen Kyll liegt.

Am 4. Januar fällt der Startschuss für die Wahl. Die Stimmabgabe ist dann online sowie per Postkarte in allen GesundLand Tourist Informationen möglich.

Vera Merten zeigt sich ehrgeizig: „Wir freuen uns über jede Stimme für den „VulkaMaar-Pfad“. Mit dem Burgenstieg haben wir den zweiten Platz nur um wenige Stimmen verfehlt – umso mehr ein Ansporn für uns, 2021 noch eine Schippe draufzulegen.“

Dabei betont sie: „Die Unterstützung der Gastgeber vor Ort ist dabei unerlässlich. Nur mit ihrem Einsatz können wir es schaffen, möglichst viele Gäste von der Schönheit der Region im Allgemeinen und des „VulkaMaar-Pfades“ im Besonderen zu überzeugen.“

Schmale Pfade auf dem Wegabschnitt zwischen Manderscheid und Bettenfeld, © GesundLand Vulkaneifel Foto: TV/Gesundland

Die Auszeichnung „Deutschlands schönster Wanderweg“ wird alljährlich von der Zeitschrift Wandermagazin vergeben. Die Abstimmung läuft bis zum 30. Juni 2021.