Schüler am Geschwister-Scholl-Gymnasium nutzen Volksfreund-Lese-Ecke intensiv

Schüler am Geschwister-Scholl-Gymnasium nutzen Volksfreund-Lese-Ecke intensiv

Im dritten Jahr ist die Volksbank Rhein-Ahr-Eifel Volksfreund-Lesepate für sechs weiterführende Schulen im Kreis. Nun machte der neue Regionaldirektor Thomas Klassmann seinen "Antrittsbesuch" in der Lese-Ecke am Geschwister-Scholl-Gymnasium.

Daun. Gleich nebenan ist das MSS-Büro - somit liegt die Lese-Ecke am Geschwister-Scholl-Gymnasium ideal. "Viele Oberstufenschüler nutzen die Nähe zum Büro dazu, sich im Volksfreund zu informieren", sagte Heike Hauenschild-Bentemann, die stellvertretende Schulleiterin. Aber nicht nur Oberstufenschüler freuen sich über die von der Volksbank Rhein-Ahr-Eifel seit 2013 finanzierte Volksfreund-Lesepatenschaft, auch die Klasse 10a. "Wir sind so etwas wie die Paten der Lese-Ecke", sagen die Schüler, die ebenfalls in direkter Nachbarschaft zur Lese-Ecke ihren Klassenraum haben.
Das Interesse der Schüler ist völlig unterschiedlich: Die einen lesen lieber den Sportteil, die anderen die Titelseite, wieder andere den Dauner Lokalteil. Und viele freuen sich auch auf das tägliche Sudoku im Volksfreund. "Die Lese-Ecke wird sehr rege genutzt und hat eine sehr positive Resonanz hervorgerufen", bilanzierte Hauenschild-Bentemann.
Worte, die Thomas Klassmann bei seinem "Antrittsbesuch" im Geschwister-Scholl-Gymnasium gerne hörte. Klassmann ist seit 1. November der neue Regionaldirektor des Lesepaten Volksbank Rhein-Ahr-Eifel. Für ihn war es auch der erste Besuch in einer von seiner Bank geförderten Lese-Ecken im Rahmen des Projekts "Paten machen Schule".
"Privat wie beruflich gilt mein erster Blick immer dem Lokalteil", beschreibt der gebürtige Dauner seine Zeitungslektüre. In Sachen Lesepatenschaft sieht er das Engagement der Volksbank bestätigt: "Es ist Sinn der Sache, dass viele Jugendliche die Zeitung lesen. Lesen bildet und ist eine sinnvolle Beschäftigung mit wichtigen Inhalten."
Neben der Lesepatenschaft im Geschwister-Scholl-Gymnasium ist die Bank auch Partner des Thomas-Morus-Gymnasiums, der Leopold-von-Daun-Realschule plus, dem Laurentius-Förderzentrum, der Grund- und Realschule plus Kelberg und der Realschule plus Gillenfeld. BP
Weitere Informationen unter www.paten-machen-schule.de