Schüler des Thomas-Morus-Gymnasiums bekommen Delf-Diplome

Bildung : Schüler des Thomas-Morus-Gymnasiums haben feierlich ihre Delf-Diplome verliehen bekommen

(red) Cyril Gravière, stellvertretender Schulleiter am Collège Benjamin Franklin in Orléans hat am Thomas-Morus-Gymnasium Schüler der siebten bis elften Jahrgangstufe mit den Delf-Diplomen ( (Diplôme d’études de langue francaise) ausgezeichnet.

Er zauberte damit ein stolzes Lächeln in die Gesichter der Schüler. Auch für ihn hielt diese kleine Zeremonie am Rande des Schulalltags einen Moment des Staunens und der Zuversicht hinsichtlich der festen Bindung zwischen den deutschen und französischen Schulen bereit. Im vergangenen Schuljahr stellten sich die Jugendlichen der Herausforderung der Delf-Prüfung. Im Rahmen dieser Prüfung meisterten sie die Prüfungsteile Hör- und Leseverständnis sowie Schreiben. Schließlich fuhren sie in Begleitung des Französischlehrers René Rittger nach Koblenz, wo sie von französischen Muttersprachlern im Rahmen einer kurzen mündlichen Testung zusätzlich geprüft wurden. Insgesamt erreichten acht Teilnehmer das Niveau A1, sieben bewiesen fortgeschrittene Fähigkeiten (Niveau A2), drei Jugendlichen wird die selbstständige Sprachverwendung (Niveau B1) bescheinigt. Foto: Thomas-Morus-Gymnasium