1. Region
  2. Vulkaneifel

Schüler sehnen sich nach neuer Turnhalle

Schüler sehnen sich nach neuer Turnhalle

Dicker Batzen: Nach der Generalsanierung des Westflügels für rund 3,4 Millionen Euro plant die Verbandsgemeinde Gerolstein als Schulträger die nächste Großinvestition für die Grund- und Realschule plus: eine Turnhalle. Es wird mit Kosten von knapp vier Millionen kalkuliert.

Das Fusionsthema hat die Verbandsgemeinde Gerolstein die vergangenen beiden Jahre beschäftigt - und was Investitionen angeht auch gebremst. Denn die ursprünglich an den Gesprächen beteiligten Vertreter aus den Verbandsgemeinden Gerolstein, Hillesheim und Obere Kyll hatten vereinbart, vor einem (positiven oder negativen) Beschluss zu einer Fusion keine Fakten zu schaffen. Das galt vor allem für den Schulsektor, da es in allen drei VGn Realschulen plus gibt.Nachdem die VG Gerolstein vor einem Jahr aus den Verhandlungen ausgestiegen ist und somit klar ist, dass sie eigenständig bleibt, rückt das Thema Schulen wieder in den Vordergrund. Und zwar massiv.

Bürgermeister Matthias Pauly (CDU) sagt mit Blick auf den Etat 2013, der derzeit erarbeitet wird: "Nachdem wir das Thema seit Jahren geschoben haben, wollen wir es 2013 anpacken. Die Grund- und Realschule plus Gerolstein, bei der das Thema Ganztagsunterricht immer stärker in den Vordergrund rückt, braucht unbedingt eine neue Schulturnhalle."Schulleiter Günter Mehles, für den die Frage nach einer neuen Turnhalle ein "leidiger Dauerbrenner" ist, konkretisiert: "Die jetzige Halle, die gerade einmal elf auf 22 Meter groß ist, platzt aus allen Nähten, und sie ist marode." Und der kleine Gymnastik-raum im Keller (neun auf elf Meter) löse das Problem auch nicht.

Vor allem wegen der seit Jahren zunehmenden Zahl von Ganztagsschülern (derzeit sind es bereits mehr als 100) steige auch der Bedarf nach Hallenzeiten. Ein Bedarf, der schon lange nicht mehr adäquat gedeckt werden kann. Mehles sagt: "Wir weichen bereits dienstags in die Turnhalle der Grundschule Waldstraße aus. Das geht aber auch nicht mehr lange gut, da auch die Grundschule immer mehr Ganztagsschüler und somit steigenden Bedarf hat."

Zudem habe die Schule bereits seit etlichen Jahren eine Ausnahmegenehmigung vom Ministerium, dass in verschiedenen Klassen nur zwei Sportstunden pro Woche unterrichtet werden müssen.
Der Lehrplan schreibt drei Wochenstunden vor. "Anders geht es auch gar nicht mehr", sagt der Schulleiter. Zudem sei der Schallschutz schlecht, so dass es im Sportunterricht auch stets sehr laut in der Halle sei. Von der Energiebilanz ganz zu schweigen, meint Mehles.
Land muss überzeugt werden


Und da die Schule Kinder aus dem gesamten Gerolsteiner Land besuchen, ist sich Bürgermeister Pauly auch relativ sicher, dass der VG-Rat dieser Großinvestition zustimmen wird. Pauly sagt: "Wir haben seit Jahren das Agreement im Rat, dass uns die Schulen besonders wichtig sind." Beim Land als wichtigstem Zuschussgeber muss laut Bürgermeister Pauly jedoch noch Überzeugungsarbeit geleistet werden.
"Es wurde vorgeschlagen, dass Grund- und Realschüler auch in der Halle der Berufsbildenden Schule in der Sarresdorfer Straße ihren Sportunterricht machen sollen. Das ist auf Dauer aber nicht akzeptabel", sagt Pauly. Daher würden die Gespräche fortgesetzt. Sobald ein positives Signal aus Mainz komme, könne es schnell gehen, da Pläne für eine neue Turnhalle bereits seit 2005 bestehen. "Die müssten nur auf den neuesten Stand gebracht werden", sagt Pauly. Auf die Frage, wann mit einer Nutzung der neuen Halle frühestens zu rechnen sei, wollte Pauly nichts sagen.
Entstehen soll die Halle im Anschluss an den sanierten C-Trakt - jetzt etwas versetzt in den Hang gebaut. Pauly sagt, wieso: "Wir wollen möglichst wenig Schulhof opfern."Extra

Im Vorschlag der Verwaltung für den Etat 2013 sind die Kosten für die Turnhalle jedenfalls schon einmal verankert: mit 3,9 Millionen Euro. Dabei hofft die VG laut Kämmerer Heinz-Josef Hockelmann auf 40 Prozent Zuschuss vom Land und zehn Prozent Zuschuss vom Kreis. Macht zusammen rund 1,95 Millionen Euro. Die andere Hälfte müsste die VG tragen. mhExtra

Die neue Turnhalle ist die zweite Großinvestition an der Grund- und Realschule plus in Gerolstein binnen weniger Jahre. Erst im Sommer 2011 wurde die Sanierung des Westflügels (C-Trakt) samt Bau einer Mensa abgeschlossen. Die Kosten dafür waren ursprünglich auf zwei Millionen Euro geschätzt, sind dann konkret mit 2,67 Millionen Euro kalkuliert worden und landeten schließlich bei 3,4 Millionen Euro. mh