Schulden mitnehmen

Hallo Eifel-Pitter! Du hast ja einen tollen Einfall gehabt. Wir Hillesheimer würden Mätti nur schweren Herzens in die Kreisstadt Daun ziehen lassen, aber wie du schon sagtest, für den Landratsposten dürfen nur die Besten ran.

Vielleicht kann Mätti dann auch den Hillesheimer Schuldenberg (2,1 Millionen plus die neuen Schulden für das Kulturhaus und das Hotel) mit nach Daun nehmen. Im Kreishaushalt würden die Hillesheimer Schulden sowieso nicht auffallen. Den Ersten Beigeordneten können wir auch noch stellen. Im Hillesheimer Stadtrat haben wir noch kompetente Leute, die wissen wie man Schulden macht. Mättis erster Wahlkampfauftritt könnte schon im Mätti-Mobil (Mc Cormick) am Hillesheimer Rosenmontagszug sein. Ich jedenfalls werde schon die ersten Wahlkampfplakate drucken Mach et, Mätti. Werner Jaax, Hillesheim

Mehr von Volksfreund