1. Region
  2. Vulkaneifel

Schule vorbei - und was dann?

Ausbildung : Schule vorbei - und was dann?

  Die alljährliche Berufsinformationsbörse (BiB) soll Licht ins Dunkel bringen bei der Frage, welcher Berufsweg nach dem Schulabschluss der richtige ist.

Diese fand jetzt unter dem Motto „Aus der Praxis für die Praxis“ statt – coronabedingt  leider unter anderen Umständen. Eine lebhafte Veranstaltung mit vielen Ständen und dichtem Gedränge war in diesem Jahr nicht möglich, sodass sich der Veranstalter Rotary Club Daun-Eifel für die „erste Digitale Berufsinformationsbörse“, eine Online-Version, entschieden hatte.

Mit im Boot war auch die Kreisverwaltung Vulkaneifel, die online ihre unterschiedlichen Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten präsentierte.

Dazu gehört neben den dualen Studiengängen in den Bereichen Verwaltung und Soziale Arbeit auch der Ausbildungsberuf des Verwaltungsfachangestellten.

Die aktuell Studierenden und Auszubildenden der Kreisverwaltung Vulkaneifel stellten in kurzen und anschaulichen Präsentationen ihre jeweiligen Studiengänge oder ihren Ausbildungsablauf vor und standen für die Fragen der Schüler via Video-Chat zur Verfügung.

„Die Corona-Pandemie zwingt uns, neue Wege zu gehen, bei der beruflichen Orientierung und darüber hinaus. Als Verwaltung haben wir uns bereits frühzeitig auf den Weg in eine digitale Zukunft gemacht, sind auch auf die aktuellen Herausforderungen vorbereitet und freuen uns, zukünftigen Auszubildenden und Studierenden einen interessanten Arbeitsplatz anbieten zu können“, sagt der Büroleiter der Kreisverwaltung Vulkaneifel, Heinz-Peter Hoffmann.