1. Region
  2. Vulkaneifel

Sicher in Gerolsteins City

Sicher in Gerolsteins City

Lange geplant, jetzt wird er Wirklichkeit: Der Bauausschuss der Stadt hat beschlossen, einen Fußweg zwischen dem St.-Josef-Haus und der Innenstadt bauen zu lassen. Senioren sollen so mit dem Rollator gut in die Stadt kommen, ohne größere Steigungen überwinden zu müssen.

Gerolstein. Das Vorhaben fand einstimmige Unterstützung im Bauausschuss der Stadt Gerolstein: Das Gremium hat beschlossen, dass zwischen der Mehrgenerationeneinrichtung St.-Josef-Haus in der Raderstraße und der Innenstadt (Untere Marktstraße) ein Fußweg gebaut werden soll. Damit soll vor allem für Senioren - auch mit Rollator - ein bequemer und sicherer Weg in die Innenstadt ermöglicht werden - weg von der viel befahrenen Raderstraße.
Das Büro Scheuch aus Prüm wird mit der Ausschreibung der Arbeiten beauftragt, fertiggestellt wird das Projekt vermutlich im Frühjahr 2017.
Im Haushaltplan der Stadt Gerolstein sind für das Vorhaben, das bereits im vergangenen Jahr hätte realisiert werden sollen, bereits 25 000 Euro eingestellt.
Der Fußweg, der über städtische Grundstücke geführt wird, soll 1,50 Meter breit und gepflastert werden. mh