Sichere Turnhallen

WITTLICH/SALMTAL. (mai) Das Dach der ältesten Turnhalle in Wittlich-Land wird renoviert. Die übrigen Turnhallen in Wittlich-Land seien dicht und sicher, so VG-Bürgermeister Christoph Holkenbrink.

Nach den Halleneinbrüchen in Bayern hat die Frage, wie sicher die hiesigen Hallen sind, an Bedeutung gewonnen. Die älteste Turnhalle der VG Wittlich-Land, die Halle der Regionalen Schule in Salmtal, wird nun renoviert. VG-Bürgermeister Christoph Holkenbrink erläuterte dies in der vergangenen VG-Ratssitzung und beruhigte die Ratsmitglieder gleichzeitig. Die anderen neun Turnhallen seien nach '85 gebaut worden. Sie seien anders gefertigt als die Bad Reichenhaller. Bei der Holzkonstruktion handele es sich um Holz im Kastenprofil. Die Salmtaler Halle mit Flachdach, die in den Siebzigern gebaut wurde, war im Auftrag des Landes bereits im vergangenen Jahr von einem Statiker überprüft worden. Das Ergebnis: Das Dach, das in diesem Fall aus Stahlbeton ist, kann nicht einbrechen. Im Januar 2006 stellte der Statiker fest: Wegen der rostigen Schrauben muss nun etwas getan werden. Das Dach wird laut Bürgermeister Holkenbrink komplett renoviert. 70 000 Euro sind dafür in den VG-Haushalt eingestellt.