So könnte der Zeitplan aussehen

So könnte der Zeitplan aussehen

(mh) Ende 2016/Anfang 2017: Das Raumordnungsverfahren ist beantragt. In ihm wird unter anderem untersucht, welche Ansiedlungen schädlich für Nachbarstädte und andere Teile Gerolsteins wären - und daher nicht genehmigt werden.



Mitte/Ende 2017: Abschluss Raumordnungsverfahren.
Bis Mitte 2017: Ausschreibung für LBM-Umzug. Zuvor muss die Landesregierung ihr Okay geben.
2018: Umbau Mineralwasserzentrale bzw. Teilabriss und Neubau für den LBM und eventuell eines Cafés samt Terrasse auf dem Dach - falls Stadt, Bürger und Brunnen das wollen und Fördergelder fließen
2018/2019: Zwölf Monate Bauzeit für den Neubau, in den der Hit- und der DM-Markt sowie zwei bis drei weitere Fachmärkte einziehen sollen.
2019/2020: Einzug LBM auf dem Brunnengelände.
2019/2020: Ansiedlung von Freizeiteinrichtungen auf dem Areal (eventuell Trampolingelände auf der Dachterrasse).
2019: Einzug der Fachmärkte auf dem Brunnengelände.

Nach 2019:
Mehrstöckiger Neubau auf dem Gelände der ehemaligen Gaststätte Pauls - vom Niveau Brunnenstraße bis zum Niveau Hauptstraße. Von dort Verbindung der Hauptstraße mit dem Brunnenareal (Dachterrasse/Café): per Hängeseilbrücke.
2017 - 2020: Renaturierung der Kyll hinter dem Brunnengelände.

Mehr von Volksfreund