Soldaten sammeln Geld für Volksbund Deutsche Kriegsgräber

Soldaten sammeln Geld für Volksbund Deutsche Kriegsgräber

Die Soldaten der Heinrich-Hertz-Kaserne haben in den Ortschaften der Verbandsgemeinde Daun Spenden für den Volksbund Deutsche Kriegsgräber gesammelt. Neben Oberst Jörß, Kommandeur des Fernemeldebereichs 93, und Oberstleutnant Daniels, Kommandeur des Fernmeldeaufklärungsabschnitts 931, beteiligten sich 35 Soldaten an der Haus- und Straßensammlung.

Es konnten knapp 2400 Euro von den Soldaten der Heinrich-Hertz-Kaserne an den Volksbund Deutsche Kriegsgräber überwiesen werden. Der Verein engagiert sich seit 1919 für die Gräber deutscher Soldaten im Ausland. (red)/Foto: Bundeswehr

Mehr von Volksfreund