Nach Rücktritten im Ortsbeirat Sondersitzung des Gerolsteiner Stadtrats am Samstag zum Thema Michelbach

Gerolstein · Mitten im Karnevalstreiben: Der Gerolsteiner Stadtrat kommt in Sachen Michelbach am Samstag zu einer Sondersitzung zusammen.

 Der Rücktritt fast des gesamten Ortsbeirats von Michelbach infolge der geplanten Flüchtlingsunterkunft im ehemaligen Hotel Huschens ist Anlass für eine Sondersitzung des Gerolsteiner Stadtrats am Samstag, 10. Februar, im Rathaus in Gerolstein.

Der Rücktritt fast des gesamten Ortsbeirats von Michelbach infolge der geplanten Flüchtlingsunterkunft im ehemaligen Hotel Huschens ist Anlass für eine Sondersitzung des Gerolsteiner Stadtrats am Samstag, 10. Februar, im Rathaus in Gerolstein.

Foto: TV/Vladi Nowakowski

(mh) Der Rücktritt fast des gesamten Ortsbeirats von Michelbach infolge der geplanten Flüchtlingsunterkunft im ehemaligen Hotel Huschens ist Anlass für eine Sondersitzung des Gerolsteiner Stadtrats am Samstag, 10. Februar, ab 10 im Rathaus in Gerolstein. Formell geht es im öffentlichen Teil um die Festsetzung eines Wahltermins für die Neuwahl eines Ortsvorstehers/einer Ortsvorsteherin und wie die Zeit bis zur Kommunalwahl im Juni überbrückt werden soll. Darüber hinaus will die CDU-Stadtratsfraktion von Stadtbürgermeister Uwe Schneider (SPD) und Verwaltungschef Hans Peter Böffgen (parteilos) wissen, seit wann sie genau über die Planungen einer Gemeinschaftsunterkunft für Geflüchtete im Stadtteil Bescheid wussten.

Nach TV-Informationen soll es im nichtöffentlichen Teil darum gehen, dass die Stadt versuchen will, über ein Vorkaufsrecht der Kommune die Immobilie zu erwerben, um die Flüchtlingsunterkunft zu verhindern. Ob das juristisch und finanziell möglich ist, ist allerdings offen. Der TV wird in seiner Montagausgabe über die Sitzung berichten, online bereits ab Samstagabend.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort