Kommentar : Spannend

Dadurch, dass er FWG und Grüne auf seine Seite gezogen hat, ist Gerald Schmitz ein Coup gelungen. Im Bürgermeisterwahlkampf, in dem Lokalmatador Hans Peter Böffgen favorisiert war und auch im ersten Durchgang – wenn auch nur hauchdünn – die Nase vorn hatte, herrscht spätestens jetzt absolute Chancengleichheit.

Werden die Bürger Böffgen wählen, um einen parteilosen Kontrapunkt zur neuen, starken, blau-schwarz-grünen Koalition zu setzen, oder wollen sie einen Bürgermeister mit einer starken Mehrheit im Rat. Dann werden sie bei Gerald Schmitz ihr Kreuz machen. Die Spannung steigt. m.huebner@volksfreund.de

Mehr von Volksfreund