Nach 27 Jahren SPD-Abgeordnete Astrid Schmitt aus der Vulkaneifel legt Landtagsmandat nieder – Nachfolger steht schon fest

Update | Kirchweiler/Daun/Mainz · Nach 27 Jahren als SPD-Abgeordnete im Mainzer Landtag zieht Astrid Schmitt einen Schlussstrich unter ihre landespolitische Karriere – sie verlässt am Jahresende das Landesparlament. Wer für sie nachrückt, ist schon bekannt.

Astrid Schmitt verlässt nach 27 Jahren den Landtag, Jens Jenssen rückt für sie in Mainz nach. Foto: Nils Böffgen

Astrid Schmitt verlässt nach 27 Jahren den Landtag, Jens Jenssen rückt für sie in Mainz nach. Foto: Nils Böffgen

Foto: TV/SPD Vulkaneifel

Zwar sind es noch gut zweieinhalb Jahre hin bis zur nächsten Landtagswahl in Rheinland-Pfalz, aber die SPD im Kreis Vulkaneifel stellt schon jetzt personelle Weichen: Die langjährige Landtagsabgeordnete Astrid Schmitt aus Kirchweiler wird zum 31. Dezember einer Pressemitteilung der SPD-Landtagsfraktion zufolge aus privaten Gründen ihr Mandat niederlegen und damit auch aus der Fraktion in Mainz ausscheiden. Der gehörte die 64-Jährige seit dem 18. Mai 1996 an, seit dem 1. Mai 2018 war die Vizepräsidentin des Landtags. Sechs Mal wurde sie ins Landesparlament gewählt.