Spiegel ohne Schrecken

GEROLSTEIN. Schulsiegerin beim diesjährigen Vorlese-Wettbewerb für Sechstklässler wurde an der Regionalen Schule Gerolstein Laura Sattler. Sie überzeugte mit einer Passage aus dem Jugendbuch "Der Spiegel des Schreckens" der Autorin R. L. Stine.

Zum 46. Mal hatte der deutsche Buchhandel zum Vorlesewettbewerb aufgerufen, der mit mehr als 700 000 Teilnehmern aus den sechsten Klassen aller Schularten zu den größten Schülerwettbewerben bundesweit zählt. Ziel des Wettbewerbs ist es, Kinder anzuregen, sich über die "Pflichtlektüre" hinaus mit Büchern zu beschäftigen, den Spaß am Lesen zu fördern und gleichzeitig auf die Vielfalt der Kinder- und Jugendliteratur aufmerksam zu machen.Spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen

Zunächst ermittelte die Regionale Schule Gerolstein die besten Vorleser in den vier sechsten Klassen: Laura Sattler (6a), Anne Robertz (6b), Lea Hilgers (6c) und Dustin Hoffmann ( 6d) machten dabei das Rennen und traten anschließend vor der Jury - bestehend aus Fachlehrern, der Schulsprecherin Nadine Hoffmann (10), dem Vorjahressieger Matthias Schweisthal (7R) sowie Schülern der sechsten Klassen - zum Schulentscheid an. Aufgabe der Klassensieger war es, einen selbst gewählten und einen unbekannten Text vorzulesen. Dabei wurden Textverständnis, Lesetechnik (Aussprache, Betonung, Lesetempo, Lesefehler) und Textgestaltung bewertet.Laura Sattler reist zum Kreisentscheid

Rektor Günter Mehles bescheinigte allen Kandidaten eine hervorragende Leistung, überreichte Buchpreise und verkündete, wer dieses Jahr die Schule beim Kreisentscheid vertritt: Die Jury hatte nach einem für alle Beteiligten spannenden Wettbewerb Laura Sattler zur Siegerin gekürt. Laura Sattler hatte mit einer Passage aus dem Jugendbuch "Der Spiegel des Schreckens" von R. L. Stine überzeugt. Im Anschluss an die offizielle Siegerehrung des Vorlese-Wettbewerbs lud Rektor Mehles die vier "Leseratten" und die Jurymitglieder zu einem gemütlichen Pausenfrühstück ins Elternsprechzimmer ein. Ein besonderer Dank sprach der Rektor an die Deutschlehrerin Simone Klein aus, die sich um die Organisation der Veranstaltung gekümmert hatte.